Der Nachtzug - Sonett

5,00 Stern(e) 7 Bewertungen

Walther

Mitglied
Der Nachtzug

War’s nicht ein Zug der Zeit, der Sehnsucht pfiff?
Es mengte sich ins Gleisgeräusch, das Pfeifen,
Ins Quietschen durch das Eisenreifen-Schleifen:
Der Westwind war’s, der diese Töne griff

Und durch die Weiten trug bis an ein Ohr.
War da nicht auch ein feines Fernweh-Tuten,
Das sich ums Pfeifen schlang? Die Träume ruhten;
Aus Schatten, plötzlich, sprangen sie hervor

Und tanzten auf den Lidern in der Nacht.
Sie kreisten mit der Einsamkeit zu Takten,
Die Herzschlagrhythmen kurz und klein zerhackten.

Die Winde wehten Bö für Bö mit Macht:
Sie trugen mit sich Hoffnung, Angst und Ende
Und strichen über feuchte Stirn und Hände.
 

Walther

Mitglied
sehr sprach- und bildgewaltig, Extraklasse!!
Hi L'étranger,
danke, war auf der shortlist des hier bereits diskutierten lyrikpreises 2020 "Nacht" des projekts Sternenblick. gewonnen hat ein anderes, sehr gutes sonett, das die auszeichnung verdient hat.
das zeigt die qualität der shortgelisteten texte. es war mir wichtig, darauf hinzuweisen. es gibt unter den vielen richtig klasse poet*innen da draußen. es ist daher keine zurücksetzung, nicht ganz vorne dran zu sein. ich freue mich für alle ausgezeichneten.
lg W.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Gefällt mir sehr. Zum Zug der Zeit habe ich auch mal eine schöne SF-Erzählung gelesen.
Da war der Zug wie ein Drache ins Tal gefahren.

Es sind sehr schöne und vieldeutige Bilder enthalten. Gut durchgeflochten durchs Gedicht.
 

Walther

Mitglied
Gefällt mir sehr. Zum Zug der Zeit habe ich auch mal eine schöne SF-Erzählung gelesen.
Da war der Zug wie ein Drache ins Tal gefahren.

Es sind sehr schöne und vieldeutige Bilder enthalten. Gut durchgeflochten durchs Gedicht.
Hi Bernd,
danke für deine freundlichen worte. es ist die mehrdeutiglkeit, auf die es ankommt, sie schafft den raum für interpretation und spiegelung durch den leser, um ihn dort zu finden, wo er gerade ist. du beschreibst das wunderbar. danke besonders auch dafür.
wie man sieht, gibt es viel spannendes zu finden dort draußen in der welt der poesie.
lg W.
 

Walther

Mitglied
dieser binnenreimende Neologismus innerhalb der vielen Ähnliches beschreibenden Geräusch-Charakterisierungen hat es mir besonders angetan.
Hi Hansz, dieses wort gefällt mir ebenfalls sehr. ich war glücklich, das beim schreiben gefunden zu haben. so war gelingt selten, leider. danke fürs lesen, bedenken und bewerten. lg W.
 

Oben Unten