• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Der Ohrwurm / Für Kinder

4,00 Stern(e) 1 Stimme

molly

Mitglied
Der OHRWURM

Ein Ohrwurm, kriechend durchs Gebüsch,
ist heut auf Wohnungssuche aus,
und findet da zu seinem Glück
ein leeres Schneckenhaus.

Ein Schneckenhaus war längst sein Traum,
er fühlt sich wie in einem Schloss.
Doch kaum schließt er die Türe zu,
bemerkt er, es ist viel zu groß.

Da ruft sein Nachbar unterm Stein:
„Ich komme gern und ziehe ein.
In einem schneckengroßen Haus
ist es nicht gut allein zu sein.“
(c)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 22317

Gast
Was für eine liebenswerte Geschichte. Ich hab sie so gerne gelesen. Die zweite Strophe kommt mir zwar noch ein wenig holprig vor. Wie wäre es mit: Ein Schneckenhaus war längst sein Traum?
Liebe Grüße
Cambiatodo
 

molly

Mitglied
Hallo Cambiatodo,

herzlichen Dank fürs aufmerksame Lesen und den guten Tipp. Ich habe den Satz verändert und jetzt gefällt mir die 2. Strophe auch besser.

Liebe Grüße
molly
 

wüstenrose

Mitglied
Liebe Molly,
der naive, spielerische, leichte Ton deines Gedichts hat mich zum "Basteln" veranlasst:


Ein Ohrwurm, kriechend durchs Gebüsch,
der träumt von einem Eigenheim
und findet da zu seinem Glück
ein leeres Haus im Sonnenschein.

Es ist ein Schneckenhaus - juhu!
Er fühlt sich wie in einem Schloss.
Doch kaum schließt er die Türe zu,
bemerkt er, es ist viel zu groß.

Da ruft sein Nachbar unterm Stein:
„Was gäbe ich für so ein Haus!"
„Platz ist genug! Komm nur herein!"

Zufrieden schauen beide raus.



liebe Grüße
wüstenrose
 

molly

Mitglied
Haallo wüstenrose,

Danke für die hübsche Bastelei, nach diesem Wochenende werde ich davon was nehmen.

Liebe Grüße
molly
 


Oben Unten