Der Traum

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen
G

Gelöschtes Mitglied 8146

Gast
Dieses Gedicht gefällt mir sehr gut.

Das Wort „Königin“ ist hier durch die Reimfolge besonders gut betont. Der Bruch in der ersten Zeile der letzten Strophe schadet nicht, sondern verstärkt den Ausklang.

Hier ist der Inhalt durch den Reim erhöht worden.
 

rogathe

Mitglied
Freut mich sehr! Danke vielmals!
Es wurde bereits sooooooooo viel über Träume geschrieben, dass ich es einmal mit einer sehr schlichten Version versuchte.

:) rogathe
 

rogathe

Mitglied
Der Traum

Der Traum tippt sacht
der Wirklichkeit
ans schroffe Kinn,

neigt mit Bedacht
und Zärtlichkeit
sich zu ihr hin,

ummantelt sie,
wie Samt so weich,
die Bettlerin

und führt sie in
das lichte Reich,
als Königin.
 


Oben Unten