• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Dichter in Chur (Limerick)

Patrick Schuler

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo Bernd
Eine Selbstparodie wie sie im Buche steht.
Das eigene Dichten wird hinter das "eigentliche Dichten" gestellt.
Gleichzeitig lese ich auch eine Kritik an der Meinung, dass lustige Lyrik weniger wert sei als ernste Lyrik.

Vielleicht ist das vollkommener Unfug.
Was dir aber gelungen ist:
Einen Limerick zu schreiben, der zum nachdenken anregt.
Eine erstaunliche Leistung.

L.G
Patrick
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Da gab's einen Dichter in Chur,
der dichtete rund um die Uhr
mit besten Methoden
Sonette und Oden,
doch waren es Limericks nur.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke. Und ich habe den Ortsnamen verwechselt. Thur ist ein Fluss. Ich habe Thur gegen Chur getauscht.
 

JoteS

Foren-Redakteur
Teammitglied
Da gab's einen Dichter in Chur,
der dichtete rund um die Uhr
mit besten Methoden
an Decke und Boden,
bis heute noch fehlt jede Spur.
 


Oben Unten