Die Hasenverwandlung

3,60 Stern(e) 9 Bewertungen

Inu

Mitglied
*



Vom Häschen, das keiner liebte

( Kinderlied )

Im Supermarkt ein OSTERHAS'
-sein Herz ist schwer wie Blei-
als Ladenhüter steht er dort,
doch Ostern ist vorbei.
Und niemand will ihn haben,
um sich an ihm zu laben.
Ist für den Müll zu schade,
da: gute Schokolade.

Die Firma nimmt zurück ihn jetzt,
da ist der Hase sehr entsetzt.
"Ab in die Mischmaschine“,
ruft laut die Frau Christine.
Der arme Kleine gibt fast auf
und lässt dem Schicksal seinen Lauf.
Schon greifen ihn die Walzen,
er wird noch leicht gesalzen!

Zisch, whirl und press, Glanzfolie drauf,
ein MAIENKÄFER steht zum Kauf!

Im Supermarkt der Käfermann
-der Frühling ging vorbei-
als Ladenhüter sitzt er da,
sein Herz ist schwer wie Blei.
Und keiner mag ihn haben,
um sich an ihm zu laben.
„Ab in die Mixmaschine,
und macht ihn zur Praline!"
'Ne harte Hand ergreift ihn jetzt,
ach ist der arme Wicht entsetzt!

Crunch - knet und form, Glanzfolie drauf,
als Schoko-NIKLAUS wacht er auf.

Im Supermarkt der Nikolaus,
- die Weihnacht längst vorbei -
als Ladenhüter steht er da,
sein Herz ist schwer wie Blei.
Er weiß, worum sich's handelt,
wird wieder umgewandelt.

Blobb, mantsch und quirl, Glanzfolie drauf,
er wacht als Neujahrs-GLÜCKSSCHWEIN auf.

Das Ferkeltier steht halb-verzagt,
und ganz verwirrt im Supermarkt.
Jedoch zum nächsten Osterfest ...
rat mal, was sich draus machen lässt?

;-)

*





*
 

Vera-Lena

Mitglied
Liebe Inu,

es macht ja immer Spaß, Figuren ein Leben einzuhauchen und zu gucken, was dann daraus wird.

Das arme Schokoladen-Chamälion!

Andererseits kann ich immer gar nicht verstehen, dass man Schoko-Menschen einfach so aufessen kann. Als Kind bekam ich einmal eine Puppe aus Schokolade. Für mich war das damals ein Mensch , der eine dunkle Hautfarbe hatte. Ich nannte sie Tante Jessie und spielte mit ihr in meiner Puppenstube, Jahr für Jahr. Sie hatte keine Glanzfolie, das gab es damals noch nicht.

Den offenen Schluss von Deinem Text finde ich sehr gut, und auch sonst gefallen mir die ganzen Umwandlungen. Irgendwann müsste ja dann auch das Verfallsdatum für die Genießbarkeit erreicht sein. ;)

Liebe Grüße von Vera-Lena
 

Inu

Mitglied
Hallo Vera Lena

Vielleicht erbarmt sich doch noch jemand und isst das arme Ding auf ? Was ja auch kein so besonders schönes Ende ist. Nihilismus wohin man blickt. Schluchz ;)

LG
Inu
 
S

Sandra

Gast
Die Idee ist gut, aber es holpert arg. Zum Ende hin liest es sich dann gefeilter, als ob du dir hier mehr Mühe gegeben hast. Du liest deine Gedichte doch oft laut vor. Mach es hier auch, dann wirst du hören, wo man noch verbessern kann.
Sandra
 

Inu

Mitglied
Hallo Sandra

[blue]Du liest deine Gedichte doch oft laut vor. Mach es hier auch, dann wirst du hören, wo man noch verbessern kann.[/blue]
Ich hab jetzt Silben gezählt und auch auf die Betonung geachtet, ich sehe technisch keinen Fehler mehr und doch ... holpert es beim Lesen. Recht hast Du. Aber ich bin ein bisschen ratlos.

LG
Inu

*
 

Inu

Mitglied
*



Vom Häschen, das keiner liebte

( Kinderlied )

Im Supermarkt ein OSTERHAS'
-sein Herz ist schwer wie Blei-
als Ladenhüter steht er dort,
doch Ostern ist vorbei.
Und niemand will ihn haben,
um sich an ihm zu laben.
Ist für den Müll zu schade,
da: gute Schokolade.

Die Firma nimmt zurück ihn jetzt,
da ist der Hase sehr entsetzt.
"Ab in die Mixmaschine“,
ruft laut die Frau Alwine.
Der arme Kleine gibt fast auf
und lässt dem Schicksal seinen Lauf.
Schon greifen ihn die Walzen,
er wird noch leicht gesalzen.

Zisch, whirl und press, Glanzfolie drauf,
Ein Maienkäfer steht zum Kauf!

Im Supermarkt der Käfermann
-der Lenz ist nun vorbei-
als Ladenhüter sitzt er da,
sein Herz ist schwer wie Blei.
Und keiner mag ihn haben,
um sich an ihm zu laben.
„Ab in die Mixmaschine,
und macht ihn zur Praline!"
'Ne harte Hand ergreift ihn jetzt,
ach ... ist der arme Wicht entsetzt!

Crunch - knet und form, Glanzfolie drauf,
als SCH0KO-NIKLAUS wacht er auf.

Im Supermarkt der Nikolaus,
- die Weihnacht längst vorbei -
als Ladenhüter steht er da,
sein Herz ist schwer wie Blei.
Er weiß, worum sich's handelt,
wird wieder umgewandelt.

Blobb, mantsch und quirl, Glanzfolie drauf,
er wacht als Neujahrs-GLÜCKSSCHWEIN auf.

Das Ferkeltier steht halb-verzagt,
und ganz verwirrt im Supermarkt.
Jedoch zum nächsten Osterfest ...
rat mal, was sich draus machen lässt?

;)

*





*
 

Inu

Mitglied
*



Vom Häschen, das keiner liebte

( Kinderlied )

Im Supermarkt ein OSTERHAS'
-sein Herz ist schwer wie Blei-
als Ladenhüter steht er dort,
doch Ostern ist vorbei.
Und niemand will ihn haben,
um sich an ihm zu laben.
Ist für den Müll zu schade,
da: gute Schokolade.

Die Firma nimmt zurück ihn jetzt,
da ist der Hase sehr entsetzt.
"Ab in die Mixmaschine“,
ruft laut die Frau Alwine.
Der arme Kleine gibt fast auf
und lässt dem Schicksal seinen Lauf.
Schon greifen ihn die Walzen,
er wird noch leicht gesalzen.

Zisch, whirl und press, Glanzfolie drauf,
Ein Maienkäfer steht zum Kauf!

Im Supermarkt der Käfermann
-der Lenz ist nun vorbei-
als Ladenhüter sitzt er da,
sein Herz ist schwer wie Blei.
Und keiner mag ihn haben,
um sich an ihm zu laben.
„Ab in die Mixmaschine,
und macht ihn zur Praline!"
'Ne harte Hand ergreift ihn jetzt,
ach ... ist der arme Wicht entsetzt!

Crunch - knet und form, Glanzfolie drauf,
als SCH0KO-NIKLAUS wacht er auf.

Im Supermarkt der Nikolaus,
- die Weihnacht längst vorbei -
als Ladenhüter steht er da,
sein Herz ist schwer wie Blei.
Er weiß, worum sich's handelt,
wird wieder umgewandelt.

Blobb, mantsch und quirl, Glanzfolie drauf,
er wacht als Neujahrs-GLÜCKSSCHWEIN auf.

Das Ferkeltier steht halb-verzagt,
und ganz verwirrt im Supermarkt.
Jedoch zum nächsten Osterfest ...
rat mal, was sich draus machen lässt?

;)



Copyright Irmgard Schöndorf Welch



*
 


Oben Unten