Die Henker und ihr Dichter

3,80 Stern(e) 4 Bewertungen

Languedoc

Mitglied
Die Henker und ihr Dichter


Lösch die Datei!,
sagt der Verstand,
Fort mit den Kilobytes an dünnen Worten,
Tod der Geschichte! ? die ohnehin nicht werden wollte.

Moment!,
spricht die Vernunft,
So angerissen findet's Werk
auch im Nirwana keinen Frieden.

Gnade!,
fleht ein Stimmchen,
Lasst ein wenig Sonne bloß
der zarten Pflanze,
die euch nichts würdig scheint,
nur weil sie nichts trägt und
sie der schönen Schönheit mangelt,
und keines Gartens Zierde ist.

Unkraut also.
Umso schlimmer.
Weg damit, dann stört es nimmer. ?
Dem Verstand ist alles klar.

Schad,
meint die Vernunft,
dass Bits und Bytes
noch nicht mal taugen zum Kompost.
 

Languedoc

Mitglied
Danke, Walther, für die freundliche Beachtung meines ungereimten "Schnellschusses" - mein Daimon wütet momentan ganz fürchterlich.
Es grüßt dich herzlich
Languedoc
 

Languedoc

Mitglied
Danke euch beiden, Karl und Herbert, für die wohlwollende Aufnahme.

Das ist Honigbalsam auf den Wunden,
die gnadenlos der Zweifel schlägt,
dieser garstig-ekelhaft Geselle.
Aber bald,
ganz bald,
werd auch ich ein "Wolkenschiffchen bauen"
und himmelwärts schaukeln
in "die Wärme des Wortes" hinauf,
wie ihr's in euren Versen dichtet.

Es grüßt aus der Ferne
Languedoc
 

Oben Unten