die Kuh

anemone

Mitglied
in lieber Erinnerung an meine Tante Liesa. die in dieser Nacht friedlich eingeschlafen ist.

Mitten auf einer grünen Wiese,
da steht die Kuh, mit Namen Liese.
Verpasst mit ihrer Schwanzes Spitze
den Fliegen Schläge in der Hitze.

Sie fliegen auf, lassen sich nieder;
das wiederholt sich immer wieder
und dabei ändert sich nicht viel.
Es ist ein Kuh-Gesellschaftsspiel.

Der Tag vergeht, der Abend naht,
der Bauer schreitet jetzt zur Tat
verpasst der Liese die Maschine
damit sie zur Entlastung diene.

Der Milch enthoben auf der Wiese
liegt widerkäuend noch die Liese
Die Fliegen tanzen jetzt allein
Die Kuh ist müde und schläft ein.
 
M

Monfou

Gast
Die Tschubi-Kuh

Mitten auf der grünen Weide,
da steht die Kuh mit Namen Heide.
Sie ist weißgelb gefleckt
und auch am Schwanz ganz bunt gecheckt.

Es ist nicht irgendeine Kuh,
das schöne Vieh gehört Monfou.
Es spricht, es lacht, singt tschubidu
und trägt zu Ostern rote Schuh.

Die Kuh tanzt gern mal Tango,
frisst statt Gras viel lieber Mango,
sie wünscht sich insgeheim ein Vertiko
und liebt die Kunst des Rokoko.

Mitten auf der grünen Weide,
da steht die Kuh mit Namen Heide.
Und siehst du sie verschwommen,
ist ihr der Schnaps nicht recht bekommen.

Monfou (Monfouist)
 

Haget

Mitglied
MoinMoin Anemone,

gratuliere, MIR gefällt DEIN Gedicht sehr gut!
(Nur vorletzte Zeile fehlt ein "t")

Liebe Grüße
Hans-Georg
 

anemone

Mitglied
retoure

Die Heide, ach es geht ihr schlecht?
das ist dem Bauern gar nicht recht,
die Milch wird sauer und zudem
wird sein es äußerst unbequem
mit diesem vollgesoffnen Tier
zu laufen an die Kuhstalltür
denn dort wartet der Hofhund
Hein und hebt(pinkelt an darf man wohl nicht schreiben)
bei dieser Kuh das Bein.

mit feuchtfröhlichem Gruß
anemone
 
M

Monfou

Gast
Die Heide und die Liese
Duett für zwei Kühe

Die gute Liese und die trunkne Heide,
das sind zwei beide!
Die Liese futtert auf der Wiese,
die Heide tanzt auf einer Weide.

Die Liese gibt auch gute Milch,
die Heide scheint da mehr ein Knilch.
Die Liese ist schwarzweiß und richtig rund,
die Heide eher dünn und bunt.

Monfou mag trotzdem seine Heide-Kuh,
der Bauer wird dagegen sauer:
denn das bunte Vieh hat ja Allüren
- wohin soll das nur führen?

-------

Beste Grüße
Muhfou
 

Oben Unten