Die Marienkapelle

R

Rote Socke

Gast
Was soll man da noch sagen?

Nur noch Glückwunsch kann man sagen.
Hast Du gut gemacht Willi, aber fast erwarte ich ja auch nichts anderes mehr von Dir, als dass Du es gut machst.
Bin gespannt auf weiteres von Dir.

Nie zuvor habe ich mich ernsthaft mit Lyrik auseinander gesetzt. Konnte nur auf mein Gefühl lauschen. Jetzt fängt die Sache an Spass zu machen, auch mal hinter die Handwerkskunst zu schauen, wie so ein Gedicht entsteht.

Beste Grüße
RS
 
L

leonie

Gast
hallo willi

schön ist es geworden und voller harmonie. ich hoffe du bist mir nicht böse wenn ich sage das der letzte satz in der zweiten strophe diese harmonie etwas stört. ich bin ja kein profi, sondern sage es nach meinem empfinden, und danach, passte das , in schweren und verzagten stunden, besser hinein denn aus diesem Grunde haben die pilger ja dort trost gesucht und gefunden. ich denke gerade dieses gedicht wird mir immer viel geben wenn ich es lese.
ganz liebe grüße leonie
 
R

Rote Socke

Gast
Hi leonie,

also mir gefällt es so, auch der betreffende Satz. Klar, manchmal ist man hin- und hergerissen wenn man mehrere Versionen kennt. Ist auch halt wieder alles Geschmackssache, gell! Mal gespannt was der große Dichter sagt.
Ciao
 
L

leonie

Gast
hi rote socke,

auch mir gefällt es so, viel mir nur wegen der harmonie der anderen stropfen auf.
ganz liebe grüße leonie
 
Hallo Rote Socke,

das ist ja ein tolles Lob!
Ich schreibe Gedichte auch nach Gefühl und achte dabei nicht unbedingt auf Hebungen und Senkungen. Bin allerdings bestrebt, diese Fertigkeit zu erlernen. Gerade beim Überarbeiten der Marienkapelle bekam ich dazu ja wertvolle Hinweise.
PS. Herzlichen Glückwunsch zum Senior Mitglied. Hast es verdient, denn du warst wirklich fleißig.
Es grüßt dich
Willi
 
Liebe leonie,

auch dir ein herzliches Dankeschön für die aufmerksame Mitarbeit.
Deine Worte zu...in schweren und verzagten Stunden... kann ich voll nachempfinden. Wenn ich in einer Geschichte oder in einem Gedicht eine Textpassage änderte, und die Sache später auf einer Lesung vortrug, geschah es oft, dass mir unbewusst die alte Fassung ‘entschlüpfte‘, obwohl sie nicht auf dem Blatt stand. Man trennt sich halt schwer von dem, was man einmal gut gefunden hat.
Die Änderung war jedoch nötig. Auf Urtes Vorschlag hin schrieb ich unten ja...öffnet unsre Herzen weit. Da die Zeile nun kürzer war, und zudem entspannter ausklang, übertrug ich den sieben-bzw. achtsilben-Rhythmus auch auf die anderen Strophen.
Es grüßt dich ganz lieb
Willi
 
R

Rote Socke

Gast
Lieber Willi!

Du wirst Dich sehr wundern, warum ich die Marienkapelle nochmals aus der Versenkung hole. Ja, ich habe tief gewühlt, in den unendlichen Weiten der Lupianerwelt, um dieses schöne Gedicht wiederzufinden. Und warum???

Nun, aus zwei Gründen.

1. Das Gedicht war mir vom ersten Tag an sehr ans Herz gewachsen. Ich lese es immer wieder gern!

2. Diesem Gedicht und dem wunderbaren Autor, der stets einfühlsam und beflissen in der Leselupe mitmischt, der ein großartiger Dichter ist, diesem Mann, also Dir Willi, widme ich mein 1000. Posting bei der Leselupe.

Danke für Deine große Hilfe. Ohne Dich würde die Leselupe sein wie die Suppe ohne Salz.
Einen zweiten wie Dich gibt es nicht!!!

:) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

Volkmar
 
Lieber Volkmar,
jetzt machst Du mich total verlegen. Wenn ich helfen kann - und die Hilfe gewünscht und angenommen wird - ist das doch die selbstverständlichste Sache der Welt.
Ich gratuliere Dir ganz, ganz herzlich zum Platin-Mitglied.
Diese Ehre hast Du Dir redlich verdient.
Das feiern wir aber demnächst, großes Ehrenwort!
Es grüßt Dich ganz lieb
Willi
 
R

Rote Socke

Gast
Nun mal bloß nicht ablenken vom Thema!

Hier wird nicht Platin gefeiert sondern ein großer und hilfsbereiter Dichter, der nicht scheut, auch den Anfängern unter die Arme zu greifen.

Auf eine noch fruchtbare Zeit!

LG
Volkmar
 
L

leonie

Gast
hallo platinsöckchen

warst ja auch sehr fleißig, und das immer konstruktiv und mit willi hast du vollkommen recht, es wurde zeit das es mal gesagt wird, denn auch ich lerne viel von ihm, und auch von dir.
ganz liebe grüße leonie
 
R

Rote Socke

Gast
Na Platinsöckchen hört sich gar nicht schlecht an. :)

Willi, vielleicht solltest Du noch die Endfassung der Marienkapelle auf der Seite 1 auch posten.

LG an Euch beide
Volkmar
 
Keine schlechte Idee, lieber Volkmar,
aber wie poste ich die Endfassung auf die 1. Seite?
Ich könnte zwar im Text arbeiten, doch dann ergeben die Verbesserungs-Kommentare keinen Sinn mehr, oder?
Lieb grüßt leonie und Dich
Willi
 
R

Rote Socke

Gast
Ja Willi,
markiere den ganzen Text und lösche ihn, dann kopierst Du den neuen Text wieder hinein und fertig.

Das wäre besser, weil dann können die Interessierten gleich auf der Seite 1 die Endfassung lesen.

LG
Volkmar
 
S

Sanne Benz

Gast
liebe kollegen willi und rotsöckchen,
wenn ich kurz bemerken darf:
wenn willi den NEUEN text auf seite 1 statt des ALTEN postet..DANN ergeben die ganzen kommentare nun wirklich keinen sinn mehr;)
Ich habe ja meinen mit euch allen überarbeitet text damals,dann nach drei monaten endlich ..fertig gemacht und dann ganz neu rein gestellt.
lg
sanne
 
R

Rote Socke

Gast
Hi Sanni,

es ist deswegen, weil der Text ja schon von Juli stammt und ich ihn aus obigen Gründen wieder hervorgezaubert habe. Wer jetzt aber nochmal den Thread aufmacht, will sich bestimmt nicht durch alle Seiten kämpfen müssen. Ergo, kann er die Endfassung gleich auf Seite 1 lesen. Deswegen! Ansonsten hast Du aber recht.

LG
Volkmar
 
Liebe Sanne, lieber Volkmar,
jetzt findet ihr mich ratlos, weil jedes eurer Argumente stichhaltig ist.
Andererseits: Wir fügen ja auch Vorschläge nachträglich ein, wenn sie uns einleuchten. Mithin schadet die Endfassung auch nicht, oder?
Ich berichtige also im Text, denn so viel ist es ja nicht.
Vielen Dank für euer Interesse.
Liebe Grüße
Willi
 
Liebe Uschi,
ein herzliches Dankeschön für dein Lob.
Das Gedicht ist zwar von der "alten" Art, doch die muss ja nicht schlechter sein.
Beste Grüße
Willi
 
R

Rote Socke

Gast
Es macht einfach Freude!

Diese Zeilen immer wieder zu lesen. Ich hoffe das Gedicht hängt ausgedruckt und eingerahmt an einer Wand in Deinem Haus?

LG
Volkmar
 
Nein, lieber Volkmar,
eingerahmt ist das Gedicht noch nicht, aber im Buch hat es seinen festen Platz.
Danke für Dein feines Lob.
Beste Grüße
Willi
 


Oben Unten