Die nervöse Stimmgabel der Pünktlichkeit

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen
Die nervöse Stimmgabel der Pünktlichkeit
an den Saiten der Gesellschaft, schwingt aus.
Ein flackernder Puls aus zehntausend Schritten
im Harnisch einer tausendstel Sekunde gefangen,
vor dem Infarkt.

(Und Zehntausend Schritte überholen die Zeit, die es braucht…)

Abseits der Stadt, schläft das ruhige
Tier der Gelassenheit in seinem Fell aus Sonnenlicht.
Seine Iris, das Archiv seiner zitternden Sternbilder, glüht auf.
Und das Laub tropft von den Bäumen.

(Langsamer, als die Zeit, die es braucht.)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tissop

Mitglied
"Abseits der Stadt, schläft das ruhige
Tier der Gelassenheit in seinem Fell aus Sonnenlicht. "

erzeugt ein krasses Kopfkino. Damn!

Nun, ich bin nicht der kompetenteste Kritiker. Fünf Sterne hätte ich vergeben, wenn der Titel ohne die Nervosität auskommen würde:
"Die Stimmgabel der Pünktlichkeit". Ich persönlich halte das für wirkungsvoller, denn die Kombinationen der beiden Nomen alleine
erzeugt schon einiges Interesse auf das Gedicht, auf das Lesen.
 

Tissop

Mitglied
P.S.: Die "zitternden Sternbilder" würde ich durch "Erinnerungen", ebenfalls ohne Attribut, ersetzen.
 
Hallo Tissop

Ja, hast recht, den Titel werde ich wohl ändern lassen. Allerdings möchte ich den Rest so belassen, es ist ok so wie es ist, denke ich, nichts besonderes, aber gut lesbar.

L.G
Patrick
 

Oben Unten