Drache in Sante (Limerick)

James Blond

Mitglied
Hier kann die Pointe nicht mehr so recht überraschen: Der Drache spie Feuer und sie entbrannte, nun ja. Ich würde das Feuer ganz ans Ende setzen:


Ein Fräulein im Klostergemäuer
bewahrte die Unschuld sehr teuer.
Verliebt war in sie
ein Drache und spie,
da fing selbst die Jungfrau gleich Feuer.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Vielleicht hast Du recht: Die Bekräftigung der Erwartung ist als Pointe zu schwach. Deine Fassung treibt mich weiter. Danke.
Eventuell muss eine Umkehr hinein:

Da lebte ein Drache in Sante,
der liebte die Jungfrau Samante.
[ 8]Es kam, wie es muss:
[ 8]ein heftiger Kuss,
worauf sie in Liebe entbrannte.
 

James Blond

Mitglied
Da lebte ein Drache in Sante,
der liebte die Jungfrau Samante.
Es kam, wie es muss:
ein heftiger Kuss,
worauf sie in Liebe entbrannte.
Dann scheint sich die Pointe allerdings fast vollständig zu verabschieden, wenn der Hinweis auf das (Feuer-)Speien ausbleibt. Das ergibt sich nicht unbedingt aus der Drachenliebe.

Grüße
JB
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Stimmt auch wieder.


Da lebte ein Drache in Sante,
der liebte die Jungfrau Samante.
Es kam, wie es muss:
ein feuriger Kuss,
worauf sie in Liebe entbrannte.
 


Oben Unten