eigenleben

über jahrzehnte bin ich
innerem widerstand erlegen
um wenigstens am meer
freiheitsstatuen aus sand
bauen zu können
bin in innereien abgetaucht
um planlos zu lachen über
durchstreifte herbstwälder
längst verstorbener impressionisten
habe in winterlich kahlweißen parks
schreiender malerfürsten
gefroren

als revolutionär bleibe ich zwar
ein harmloser sonderling
aber sonst
 

Perry

Mitglied
Hallo Karl,

keine Sorge, als "harmloser Sonderling" dürfte dich wohl kaum einer bezeichnen, eher als unermüdlichen Kämpfer für die innere und künstlerische Freiheit des Wortes.
LG
Manfred
 
Lieber Manfred,
sind wir Lyriker nicht alle doch eher nur harmlose Sonderlinge???
Einige Ausnahmen mag es geben. Ich gehöre sicherlich nicht dazu.
Danke für Deinen Kommentar und noch einen angenehmen <Sonntag.
Karl
 

Oben Unten