Ein Blick noch

3,00 Stern(e) 2 Bewertungen

MicM

Mitglied
Zwei Tropfen vereinigten sich. Sie hafteten draußen am Fenster. Millimeterweise bewegten sie sich, von der Schwerkraft angezogen. Als sie aneinanderstießen, löste sich ihre Oberflächenspannung. Vereinigt liefen sie als winziges Rinnsal die Scheibe hinab.

Bei mir ist keine Spannung mehr. Es dämmert. Ich sitze hier, blicke noch einmal auf das Wasser hinterm Glas; ich bewege mich nicht, spüre die Schwerkraft, die an mir zieht. Ein tröpfelndes Rinnsal netzt meine Wangen.
 

Oben Unten