• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

ein leben

3,80 Stern(e) 5 Bewertungen

HerbertH

Mitglied
Danke, lieber Walther :)

ich überlege noch, ob ich das übertragen durch einpflanzen ersetzen sollte. Allerdings ist dann ein ein mehr im Gedicht.

Liebe Grüße

Herbert
 

Franke

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo Herbert,

ein kurzes, prägnantes Gedicht.
Mit der hier aufgezeigten Dramatik müssen wohl auch viele Organempfänger zurechtkommen.

Ich habe nur eine Anmerkung zum Gedicht:

durch übertragen
von organen
Damit fällst du mir zu sehr mit der Tür ins Haus, das würde ich ersatzlos streichen. Ist m.E. für das Verständnis nicht notwendig.

Liebe Grüße
Manfred
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Manfred,

danke für den Vorschlag. Passend zum Thema habe ich die Organe entfernt... So gefällt es mir viel besser. Die Idee sollte trotzdem deutlich genug herausgelesen werden können.

Herzliche Grüße

Herbert
 


Oben Unten