Ein spätes Geständnis

4,30 Stern(e) 4 Bewertungen

L'étranger

Mitglied
Beim achten Pils bekam ich Schwierigkeiten,
in die Gespräche sank die Schweigekunst,
ein Nebel schien sich stirnwärts auszubreiten
und Sehnsucht küsste mich im Kneipendunst.

"Angie, Angie" sang ich sanft und leise
und erntete verständnisvolle Blicke,
denn jeder träumte jetzt auf seine Weise,
"vergiss sie", sagte einer "diese Zicke".

Sie war mein Mond, mein Augenstern, mein Traum
seit diesem Tanz in unsren Jugendtagen,
- die süßen Küsse unterm Apfelbaum -
ich liebte sie, und konnt es ihr nicht sagen.

Die Nacht war kalt, der Apfelbaum stand kahl,
ich fragte, wie es wär, und wie es ist,
(und plötzlich gab es nicht die kleinste Wahl,)
ich sang "ju hu" und mit nem Freudenstrahl
hab ich "I love you" in den Schnee gepisst.
 

Oben Unten