Ein Zopf

4,00 Stern(e) 1 Stimme

MartinaM

Mitglied
Ein Zopf
Auf jeder Seite
Kindlich aufgewickelt
Hängt zu den Schultern herab
So lang ist das Haar
Und dicht.
Und dicht ist die Luft, träge glimmend,
Der Ventilator zerschneidet sie
Immer wieder dieselbe Luft
Ihre Stücke kleben sich an Sekunden
Wirbeln sie auf
Immer wieder dieselben Sekunden.
Scharf geschliffen werden sie
Die Augen sind Scherben geworden
Durch die scharfe Zeit.
Unbeirrt wächst weiter
Der Zopf, derselbe Zopf
Verflochten mit allem
Was um ihn sich verteilt.
 
Zuletzt bearbeitet:

revilo

Mitglied
Bis zu der Stelle mit den tausend Tränen (da schüttelt es mich durch) hat es mir gut gefallen....dann folgt ein jäher Absturz...schade....LG revilo
 

Tula

Mitglied
Hallo Martina
Die ursprüngliche Version ist mir entgangen. Diese finde ich ok. Besonders schön die Stelle:

Der Ventilator zerschneidet sie
Immer wieder dieselbe Luft
Ihre Stücke kleben sich an Sekunden
Wirbeln sie auf
Immer wieder dieselben Sekunden
LG
Tula
 


Oben Unten