Ekliptisches Menetekel

4,00 Stern(e) 1 Stimme

HerbertH

Mitglied
ekliptisches menetekel

noch sucht die jungfrau
nach dem wassermann
der ihr die fische bringen soll

mein zwilling treibt die seelen
von stier und widder heran
[ 8]für die opferung
und der steinbock springt
ins visier des schützen

wenn der krebs mich nicht frisst
[ 8]wird mich der schlag treffen
droht die pranke des löwen schon hoch erhoben

der skorpion des todes wird zustechen und
mich toren wird man mit der waage bewerten
[ 8]an den toren des weiteren zeitverlaufs

[ 8]die wandelsterne werden weiter tanzen
 
A

AchterZwerg

Gast
Lieber Herbert,
inhaltlich gefällt mir dein Gedicht sehr, rhythmisch weniger.
Vielleicht könntest du den Wechsel der Betonungen insgesamt etwas gleichmäßiger und somit schmiegsamer gestalten?
Herzliche Grüße
Heidrun
 

HerbertH

Mitglied
Liebe Heidrun,

das "Binnengedicht"


für die opferung
wird mich der schlag treffen
an den toren des weiteren zeitverlaufs

die wandelsterne werden weiter tanzen
das ich bewusst abgesetzt habe, ist sicherlich für die von Dir empfundenen Rhythmusschwankungen des Ganzen verantwortlich.

Das "restliche Gedicht"
ekliptisches menetekel

noch sucht die jungfrau
nach dem wassermann
der ihr die fische bringen soll

mein zwilling treibt die seelen
von stier und widder heran
und der steinbock springt
ins visier des schützen

wenn der krebs mich nicht frisst
droht die pranke des löwen schon hoch erhoben

der skorpion des todes wird zustechen und
mich toren wird man mit der waage bewerten
lese ich für mich zumindest rhythmisch.


Im Augenblick sehe ich nicht, wie der Rhythmus des Ganzen fließender werden kann, wenn ich die - inhaltlich für mich wichtigen - Absetzungen beibehalten will.

Vielleicht hast Du ja einen konkreten Vorschlag?

Liebe Grüße

Herbert
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Walther,

ich war schon als Kind nachts gerne draussen mit dem Fernrohr :)

Danke und liebe Grüße

Herbert
 

Oben Unten