Elfchen (gelöscht)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
Was hat die rote Einfärbung des Bewertungsbalken zu bedeuten?
 

Label

Mitglied
roter Bewertungsbalken signalisiert ein schlecht bewertetes Werk.
Früher wurden solche aus den Foren entfernt.
Heutzutage sind diese Werke nur noch für LL-Mitglieder sichtbar, aber nicht mehr für Gäste.

Es kommt nicht selten vor, dass gerade solche Werke die Neugier der Mitglieder im besonderen Maße weckt und damit die Chance auf weitere Bewertungen erhöht, die das Werk aus den roten Zahlen holt.

Übrigens verhält sich das ebenso mit aufgeklappten und geschlossenen Kommentaren. Geschlossene sind nur für Mitglieder. Eine weitere Regelung ist, dass nur aufgeklappte Kommentare ein Werk in der Auflistung nach oben befördert.

freundlicher Gruß
Label
 

Tula

Mitglied
Hallo Doc

Weil es kein Elfchen ist. Zähle mal bitte die Silben nach:
1
1 2
1 2 3
1 2 3 4
1


Übrigens sind Elfchen selten gut. Woran liegt das wohl?

LG
Tula
 

Tula

Mitglied
Es gibt noch einen Grind auf dieser Wunde:

Irgendwo muss man doch die schlechten Noten hinterlassen!

Du denkst jetzt, ich mache nur Spaß. Ich weiß ... Glaub' nur dran.

LG
Tula
 
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
An Tula


Ich dachte bisher, ein Elfchen sei wörter- und nicht silbenabhängig. Dieses hier mag zu Beginn polternd und durchaus sperrig daherkommen, geht dann aber in ein ruhigeres Tempo über und mündet in eine Sentimentalität. Nun, ich finde es nicht so schlecht, bessere Zensuren wären auch denkbar.

Ob es in der LL Leute gibt, die ganz offensichtlich einen dümmlichen Spaß daran haben, schlechte Noten zu verteilen, obgleich dies ungerechtfertigt ist, kann ich schlecht beurteilen. Wenn es so ist, dann ist es eben so - in diesem Forum muss man anscheinend auch damit rechnen.

Es grüßt
DOSchreiber
 

Tula

Mitglied
Die Silben pro Zeile natürlich
1
2
3
4
1

Wenn dann lies bitte die Kommentare vollständig

Kopfschüttelnde Grüße
Tula
 
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
Lieba DOS,

jetzt ham die die janze Zeit üba Silbn und Wörta jeredet und keen Ooge uff meene Jestalt jeworfen. Ick fand ma so knackich obn rum und sooo sentimental unten...na ja du weeßt schon...Also bevor ick schlechte Laune krieje, pack ick mir den rotn Balkn, lege mir daraus ne Schleife für det Hemde und stampfe zu ner Anti-Aids-Party. Da is bestümmt mehr los als hier...

Tschü üss!
Dein kleenet Elfchen
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Wie schon festgestellt wurde, geht es beim Elfchen um die Anzahl der Wörter, nicht um die Silbenzahl.

Wikipedia gibt aber weiteres an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Elfchen

Zeile Inhalt
1 Ein Gedanke, ein Gegenstand, eine Farbe, ein Geruch o. ä.
2 Was macht das Wort aus Zeile 1?
3 Wo oder wie ist das Wort aus Zeile 1?
4 Was meinst du?
5 Fazit: Was kommt dabei heraus?

1 ein Gedanke: Abendrot
2 ein Gegenstand, eine Farbe, ein Geruch o.ä.: klingender Duft
3 Was macht das Wort aus Zeile 1?: bist - und traurig (Das "bist" verstehe ich nicht gut. ich komme drauf zurück.)
4 was meinst du?: machst du auch noch
5 Fazit: Bleibe

"Bist" ist eine seltene Form mit Verb an erster Stelle, aus "du bist", etwas zärtlicher, weniger förmlich. Vergleiche: "Bist mein Schatz!"

Es ist durch die konsequente Weglassung der Satzzeichen etwas schwierig zu verstehen, wenn man es einfach so liest. Man braucht eine starke Betonung auf "bist".

Insgesamt ist es klar ein Elfchen.

Wir haben noch eine Auslassung: Du bist - und du bist traurig.
Vom 2. "bist" existiert noch eine Spur im Gedächtnis vom ersten "bist" her.
Aber in der nächsten Zeile fällt diese Möglichkeit rückwärts heraus: Und traurig machst du auch noch. Das Gehirn muss zurück und korrigieren, es streicht das "bist" aus der leeren Position ganz heraus, die Spur wird verwischt.


Ich denke, wenn es gesprochen wird, entfällt ein Teil der Schwierigkeiten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
Hallo Bernd,

Insgesamt ist es klar ein Elfchen.


Darauf habe ich schon geachtet, weil ich ahnte, dass es beim Leser nach dem sperrigen Beginn Vorbehalte geben wird.

Wir haben noch eine Auslassung: Du bist - und du bist traurig.
Vom 2. "bist" existiert noch eine Spur im Gedächtnis vom ersten "bist" her.
Aber in der nächsten Zeile fällt diese Möglichkeit rückwärts heraus: Und traurig machst du auch noch. Das Gehirn muss zurück und korrigieren, es streicht das "bist" aus der leeren Position ganz heraus, die Spur wird verwischt.
Tut mir leid - aber mit diesem Abschnitt kann ich nichts anfangen.

und du bist traurig.
das habe ich gar nicht geschrieben, sondern und traurig/ machst du auch noch

Wo ist das zweite 'bist' im Elfchen?


Ich hoffe auf eine Klärung
und verbleibe mit
bestem Gruß

DOSchreiber
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Es ist ein Holzweg, der durch die dritte Zeile erzeugt wird.

...
Abendrot
klingender Duft
bist - und traurig
machst du auch noch
Bleibe

"Traurig" benötigt eigentlich eine Bindung. Diese wird durch eine leere Spur von "bist" erzeugt.
Der vierte Vers zeigt, dass das ein Holzweg (englisch "garden path") war.
Ich muss nach dem Lesen der vierten Zeile in die dritte zurückgehen, das zweite (unsichtbare) "bist" aus den Gedanken streichen und grammatisch ersetzen.

Dann ergibt die zweite Hälfte des dritten Verses Sinn zusammen mit dem vierten, aber "bist" wird isoliert.

"Bist" ist sehr schwierig, da es offene Bindungen behält, die ich gedanklich schließen muss. Heraus kommt: "bist"= "du bist" = "du existierst".

Auf wen oder was es sich bezieht, bleibt offen. Durch das Kappen der Verbindungen nach hinten (zu traurig) wird auch die Verbindung nach vorn fraglich.

Es ist ein "Holzwegsatz", ich hatte ihn für mich früher "Klappsatz" genannt, weil die Bedeutung hin und her klappt, je nachdem, wie oft man liest.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
Merkwürdig, je häufiger ich dieses Gedicht lese, desto stimmiger wird es. Es entwickelt sogar einen fließenden Rhythmus, der problemlos in den Imperativ der letzten Zeile mündet. So, what?
 

HerbertH

Mitglied
Abendrot
klingender Duft
[blue]verweht[/blue] - und traurig
machst du auch noch
Bleibe
Nur mal ein Vorschlag. Wenn man das 'bist' zum 'du' beziehen will, könnte man vielleicht

und traurig machst
und bist du auch

verwenden, das klänge inhaltlich besser.

Ob das zur Elfchen Form passen würde, weiss ich allerdings nicht so genau, da Bernd ja neben der Wortzahl noch weitere inhaltliche Kriterien genannt hat.


Für mich ist das Bild in Z2 keines, das sich vor meinem Auge automatisch beim Lesen aufbaut. Und das bleibt leider auch beim zweiten Lesen so.

Aber das mag ja auch an mir liegen :)

Vielleicht ist die Textarbeit ja sinnvoll.

Gruß, Herbert
 
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
Hallo HerbertH,

zunächst meinen Dank, dass du dich mit diesem bemerkenswerten Text (fast hätte ich Anti-Elfchen gesagt) beschäftigst hast und mir zugleich eine reizvolle Variante anbietest.
Aber mein Gedicht ist längst zerredet, mein Argumentieren gar nicht zur Kenntnis genommen worden. Die Überfrachtung zu Beginn und ihr plötzlicher Bruch im dritten Vers (also in der Mitte des Gedichts!), was die zweite Hälfte des Gedichts in einem freien Text- und Aussagefluss belässt, ist pure Absicht! Schau dir doch mal die meisten Elfchen an: Blutleere Reihungen von Versen, die artig Aufgaben erfüllen, mehr nicht!
Aber das ist nicht alles: Was mich empört, ist, dass sich hier ein niederträchtiges Lumpenpack herumtreibt, das aus purer Lust an Provokation andere Mitglieder durch unberechtigt schlechte Bewertungen in den Dreck ziehen will.
Ich mag einfach nicht mehr weiter über das Elfchen reden - tut mir leid, HerbertH!

DOSchreiber
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.


Oben Unten