Erotisches Gedicht mit Sitzfleisch

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen
So saß er denn und saß drei Stunden starr
Indem er saß war er am sitzen nur
Er wusste so dass er am sitzen war
Derweil sie stand wie still und stur

Desweitern sitzt er weiterhin
Und weiter steht sie einfach da
Sie weiß dass sie ihn sitzen sah
Da setzt sie sich ganz einfach hin.

Da stand er auf und stand bis acht
Sie selber saß, weil sie nicht lag
Er nun wieder stand wohl mehr

Dann hatten sie Geschlechtsverkehr
Und lagen bis zum nächsten tag
So endete die Hochzeitsnacht.
 

Walther

Mitglied
So saß er denn drei Stunden starr
Indem er saß war er am Sitzen nur
Er wusste so dass er am Sitzen war
Derweil sie stand wie still und stur

Desweitern sitzt er weiterhin
Und weiter steht sie einfach da
Sie weiß dass sie ihn sitzen sah
Jetzt setzt sie sich ganz einfach hin.

Da steht er auf und steht habacht
Sie selber sitzt, weil sie nicht lag
Doch er steht nun wohl eher mehr

Dann haben sie Geschlechtsverkehr
Und liegen bis zum nächsten Tag -
So endet halt die Hochzeitsnacht.
Moin Patrick,

damit der stillstand nicht nur verhärtung führt, hab ich mal etwas gleitmittel beigegeben. ergebnis s. oben. jetzt flutscht's.

titelvorschlag: "Sitzfleisch trifft Steher mit Ständer".

lg W.
 

molly

Mitglied
Hi Patrick,

Ich finde Deinen Titel besser. "Vom Sitzen und Stehen" wäre auch passend.Aber es ist Dein Gedicht.

Liebe Grüße

molly
 

molly

Mitglied
Aber ja, lieber Walther! :) Nur nicht ganz so wörtlich ;)

Ein bischen Ulk ist ja auch schon in Deinem Gedicht, lieber Patrick. :)
 

molly

Mitglied
Lieber Walther, die Textarbeit ist Dir gut gelungen, ich wollte ja nicht mal viel meckern wegen dem "neuen Titel"
Aber es hat mich, wie Dich, in den Fingern gejuckt. :)

Liebe Grüße

moly
 
So saß er denn drei Stunden starr
Indem er saß war er am sitzen nur
Er wusste so dass er am sitzen war
Derweil sie stand wie still und stur

Desweitern sas er weiterhin
Und weiter stand sie einfach da
Sie weiß dass sie ihn sitzen sah
Da setzt sie sich ganz einfach hin.

Da stand er auf und stand bis acht
Sie selber saß, weil sie nicht lag
Dkch er nun wieder stand wohl mehr

Dann hatten sie Geschlechtsverkehr
Und lagen bis zum nächsten tag
So endet halt die Hochzeitsnacht.
 
So saß er denn drei Stunden starr
Indem er saß war er am sitzen nur
Er wusste so dass er am sitzen war
Derweil sie stand wie still und stur

Desweitern saß er weiterhin
Und weiter stand sie einfach da
Sie weiß dass sie ihn sitzen sah
Da setzt sie sich ganz einfach hin.

Da stand er auf und stand bis acht
Sie selber saß, weil sie nicht lag
Doch er nun wieder stand wohl mehr

Dann hatten sie Geschlechtsverkehr
Und lagen bis zum nächsten tag
So endet halt die Hochzeitsnacht.
 
Hi Walther
Ich bin nochemals drübergegangen und denke dass es
so besser ist. Dein Titelvorschlag ist übrigens klasse ;)

Dank und liebe grüße
Patrick

Hi molly
Ja, es soll ulkig sein.
Eine Spielerei, der spielerei wegen.

Liebe grüße
Patrick
 
So saß er denn drei Stunden starr
Indem er saß war er am sitzen nur
Er wusste so dass er am sitzen war
Derweil sie stand wie still und stur

Desweitern saß er weiterhin
Und weiter stand sie einfach da
Sie weiß dass sie ihn sitzen sah
Da setzt sie sich ganz einfach hin.

Da stand er auf und stand bis acht
Sie selber saß, weil sie nicht lag
Doch er nun wieder stand wohl mehr

Dann hatten sie Geschlechtsverkehr
Und lagen bis zum nächsten Tag
So endet halt die Hochzeitsnacht.
 

Oben Unten