Ertrunken

5,00 Stern(e) 1 Stimme
So lang die Sonne glanzlos sinkt ins graue Meer
Bin ich das Zittern rauer Uferbirken
Und dennoch scheint das alles so unendlich lange her
Als würd ein Drittes in mir wirken

So lang sich Stürme in des Schiffes Rippen krallen
Weiß ich noch: Ich lebe und ich bin
Ich atme noch als Wolke und als Regenfallen
Doch falle ohne Sinn

So lang der Mond auf morschen Planken schauert
Bin ich unendlich tief gesunken
Gehirnlich lange schon in fremde Hand gekauert
Im Herzen - schon ertrunken
 

Oben Unten