• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Eulen spiegel ei

4,30 Stern(e) 3 Bewertungen

Walther

Mitglied
Eulen spiegel ei

Da ist ein sprung im glas im blick
im auge das nicht sieht was es sieht &
nur sieht was es sehen will

Das grau verschleiert die weite
die nicht ferne ist: nah ist sie dem ur
knall nah dem schwarz dem ende dem

An fang der schwer ist & nicht ins
netz geht im meer string theoretischen
dimensionen – ach spricht der poet

Von der liebe vom schmerz von ver
geblich keiten von trennung & ach
die sphären klänge swingen seit

Äonen als Adam Eva das herz brach &
den apfel aß vom baume des all un wissens –
hier sprang nur ein spiegel ent zwei
 

Mimi

Mitglied
Hola Walther,
das ist eine zauberhhafte Wortspielerei...
Die Mehrdeutigkeit in Deinen Zeilen, ist hier gekonnt verdichtet.

Jeder zieht so am Ende des Jahres sein Resümee. (bei mir ist es nicht anders...)

Einen guten Rutsch und wir lesen uns hoffentlich gesund und munter im nächsten Jahr...

Mimi
 

Walther

Mitglied
Hola Walther,
das ist eine zauberhhafte Wortspielerei...
Die Mehrdeutigkeit in Deinen Zeilen, ist hier gekonnt verdichtet.

Jeder zieht so am Ende des Jahres sein Resümee. (bei mir ist es nicht anders...)

Einen guten Rutsch und wir lesen uns hoffentlich gesund und munter im nächsten Jahr...

Mimi
Hi Mimi,
danke fürs lesen und freundlich empfehlen. in der tat ist das eine art zusammenfassung. wie klein und gefährdet wir sind, bekommen wir gerade von einem stück natur gezeigt, von dem wir nicht einmal genau sagen können, es sei leben. aber eines kann es: seinen wirt zwingen, es zu reproduzieren. eigentlich sind viren ein spannendes untersuchungsobjekt. wenn sie nicht so tödlich wären, könnte man dieses existenzkonzept bewundern.
letztlich bewegen wir uns in spannungsverhältnissen und bedeutungsebenen, die wir miteinander verweben. erkennen und kennen, kennenlernen und verstehen lautet das spiel. vielleicht finden wir in diesen gespinsten einen ruhepunkt, um ein wenig in den strings hängend zu sphärenklängen zu swingen.
alles liebe und gute dir und allen. bleiben wir gesund.
lg W.
 


Oben Unten