farben der melancholie

4,30 Stern(e) 6 Bewertungen

Mimi

Mitglied
der tag ist wie die trübsal grau umwoben,
der letzte gast
hat sich schon längst vom platz erhoben
schon lang vehallt
das echo alter worte
nichts bricht sich mehr
an wänden geisterhafter orte
kein weg zurück,
der abermals gegangen
nicht weh, nicht glück,
die einst im rhythmus miteinander rangen
der schleier ruht auf knochen müder glieder
nichts kehrt mehr heim,
nichts bringt es wieder

das bild in gelblich-bräunlich farben,
zerfällt zu staub, hält nicht
fliegt fort im hauch der nebelschwaden
 
Zuletzt bearbeitet:

L'étranger

Mitglied
Hallo Mimi,

ein gutes Gedicht.

Der vierte und der achte Vers gefallen mir nicht.
Im vierten stört die Inversion - ich schriebe einfach "schon lang verhallt".

Der achte Vers passt inhaltlich und grammatikalisch irgendwie schlecht zu dem was folgt. Da du aber durchgehend eher nur jede zweite Zeile reimst, hättest du an der Stelle Freiheit, ihn wegzulassen, oder zu ersetzen.

Gruß Lé.
 

Mimi

Mitglied
Grüß dich Lé,
Dankeschön für deinen Kommentar und die Wertung zu meinem Gedicht!
Ich habe es in der 4. Strophe etwas abgeändert... ja so passt es meiner Meinung nach auch besser.
Auf das " kein weg zurück " kann das Gedicht nicht verzichten, da es für mich auch eine essenzielle Aussage im Text hat...

beste Grüße
Mimi
 

L'étranger

Mitglied
Liebe mimi,

ich muss mich verzählt haben - sorry. Ich würde auch nicht auf "kein weg zurück" verzichten wollen; ich hatte mich an dem "der abermals gegangen" gestört; ich erwarte danach eine Fortsetzung des Satzes, weil das " der abermals gegangen" nur ein Einschub ist, aber dann folgt das "noch" usw ... der Satz hängt angefangen in der Luft.

deshalb vielleicht:

"kein weg zurück,
nicht weh und glück,
die miteinander ..."

Gruß Lé.
 

Mimi

Mitglied
Ja, lieber Lé... dein Vorschlag klingt gut... nach etwas Überlegung habe ich die genannte Stelle ein wenig überarbeitet, in der Hoffnung, dass die Stimmung, die beim Lesen des Gedichts entstehen soll, besser zum Ausdruck kommt.

Vielen Dank für deine Gedanken und Vorschläge zu meinen Zeilen!

Grüße
Mimi
 

Kaetzchen

Mitglied
Hallo Mimi,
ein gutes Gedicht, es berührt mich. Ich möchte gleich zum Pinsel greifen und es malen, die Farben hast du ja schon vorgegeben.
Viele Grüße
Kaetzchen
 

Mimi

Mitglied
Dankeschön, Kaetzchen für deinen Kommentar und die Bewertung!

...ich bin mir sicher, dass dein "Pinselschwingen" sehr kreativ und Phantasie anregend ist;)

liebe Grüße zurück
Mimi
 

Oben Unten