feuer ohne wehr

4,30 Stern(e) 3 Bewertungen

Mondnein

Mitglied
Mit dem Datum zusammen gelesen - "vor acht stunden" - ein Silvesterereignis.
Wunderbar dicht, heftig, "in den Dingen", wie ein moderner amerikanischer Lyriker gefordert hat,
spannend, und Herberthisch knapp, sparsam.
 

Label

Mitglied
Lieber Herbert

ich habe mehrere Anläufe gebraucht um zu verstehen.
entscheidend war Mondneins Hinweis auf die Einstellzeit.

Dann klickte alles und die Bilder entwickelten sich zum Film.

Ich schließe mich vorbehaltslos den Vorkommentatoren an: sehr verdichtet, kein Wort zu viel keines zu wenig um eine lebhafte farbige Geschichte zu erzählen, die wahrscheinlich viele Seiten in Polizeitprotokollen und Schadensmeldungen für Versicherungen benötigt.
Ganz zu schweigen von nachbarlicher Wortflut.

ich kann nur konstatieren - gut gemacht

liebe Grüße
Label
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Walther,

danke Dir für Deinen Kommentar und Deine Wertung.

Freut mich, dass es Dir auch gefallen hat.

Liebe Grüße

Herbert
 

HerbertH

Mitglied
Liebe Label,

gut, dass es sich noch zum Film gefügt hat. Es war ein sehr plastisches Erlebnis, dass sich mir aufdrängte, um es zu beschreiben. Und ja, es hätte böse enden können.

Was meinst Du: Soll ich die Überschrift

hinzufügen?

Liebe Grüße

Herbert
 

HerbertH

Mitglied
Neujahrstag, 8 Uhr 25

vor acht stunden

landete feuer
aus dem himmel

das vorher chinesische
schweber in höhen trug

erst auf der straße
fast vor dem haus

ein zweites bald
auf dem dach

wutglut loderte
heftig und erregung

auch nach dem
verlöschen der flammen
 

Oben Unten