Flatter. Wesen. - Vierhebiges Sonett mit Haufenreimen

3,70 Stern(e) 3 Bewertungen

Walther

Mitglied
Flatter. Wesen.

Und dann kam eine sanfte Brise,
Und diese Brise, die hieß Liese.
Sie roch wie eine Frühlingswiese
Und hatte manche Expertise

Und wusste viel in vielen Dingen.
Sie lehrte mich gemeinsam klingen,
Als hörte man die Engel singen.
Mit ihr schien alles zu gelingen.

Es gab nicht mal die große Krise,
Doch eines Tages war die Liese
Gegangen wie die sanfte Brise.

Sie brauchte Wind unter den Schwingen.
So geht das mit den Schmetterlingen.
Man kann sie nicht zum Bleiben zwingen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 23450

Gast
Locker, gutlaunig, entspannt ...
Schade, dass in Strophe 4 Vers 1 'unter' hingebogen werden muss. Oder doch nicht?

Schönen Abend
Rudi
 

Mondnein

Mitglied
Sehr betrachtend ist es nicht, Walther,

eher ein munter hingeplappertes Volkslied. Wie es solche im Französischen gibt, zum Tanzen, bei den Briten aber eher als Kinderlied. Im Deutschen als Chanson der Zwanziger Jahre.
Leichtfüßig, leichtsinnig,

grusz, hansz
 



 
Oben Unten