Frauenfreundschaft, süßsauer

3,60 Stern(e) 9 Bewertungen

Sta.tor

Foren-Redakteur
Frauenfreundschaft, süßsauer

"Marie, meine Süüüüüße!" "Hallöööchen mein Schatz!"
"Wie niiiedlich du aussiehst!" "Du auch!", schmatz, schmatz, schmatz.
"Aaaach ist das heut hitzig, mein Teint ist versaut."
"Wir haben uns grad eine Villa gebaut!"

"Ach ja, meine Liebe? Ihr habt wieder Geld?"
"Der Bentley ist für nächste Woche bestellt."
"Hat Herbert den Führerschein wiedergekriegt?
Ich dachte, der Schnaps hat für immer gesiegt."

"Der Butler fährt uns mit dem Wagen herum."
"Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm."
"Wie köstlich, Amanda, dein Witz ist famos."
"Ich sag dir, im Bett bei mir, da ist was los!

Ich hab da was Neues, sehr jung und sehr stramm."
"Auch mich schmückt was Neues, und nicht grad ein Lamm."
"Du Luder, du kleines durchtriebenes Aas!
Nun sag schon, mit wem hast du neuerdings Spaß!"

"Das Herbert sich totsoff, war dir nicht bekannt?
Ich war eine Weile danach unbemannt.
Dann traf ich den Süßen und kannte ihn schon:
sein Name ist Berthold und er ist dein Sohn.

Er ist eine Wohltat, so schlank und adrett."

"Mein Berthold teilt mit dir dein schmutziges Bett?"
"Na klar, oder plagt dich deshalb die Moral."
"Ach Liebchen, woher denn? Das ist doch normal.

Mein Lover heißt Christian. Und, ahnst du es schon?"
"Oh nein, du verhurte meinst nicht meinen Sohn."
"Er macht gerne Männchen und hört auch auf 'Platz!'."
"Wir sehen uns wieder!" "Na klar!", schmatz, schmatz, schmatz.
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Frauenfreundschaft, süßsauer

"Marie, meine Süüüüüße!" "Hallöööchen mein Schatz!"
"Wie niiiedlich du aussiehst!" "Du auch!", schmatz, schmatz, schmatz.
"Aaaach ist das heut hitzig, mein Teint ist versaut."
"Wir haben uns grad eine Villa gebaut!"

"Ach ja, meine Liebe? Ihr habt wieder Geld?"
"Der Bentley ist für nächste Woche bestellt."
"Hat Herbert den Führerschein wiedergekriegt?
Ich dachte, der Schnaps hat ihn gänzlich besiegt."

"Der Butler fährt uns mit dem Wagen herum."
"Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm."
"Wie köstlich, Amanda, dein Witz ist famos."
"Ich sag dir, im Bett bei mir, da ist was los!

Ich hab da was Neues, sehr jung und sehr stramm."
"Auch mich schmückt was Neues, und nicht grad ein Lamm."
"Du Luder, du kleines, durchtriebenes Aas!
Nun sag schon, mit wem hast du neuerdings Spaß!"

"Das Herbert sich totsoff, war dir nicht bekannt?
Ich war eine Weile danach unbemannt.
Dann traf ich den Süßen und kannte ihn schon:
sein Name ist Berthold und er ist dein Sohn.

Er ist eine Wohltat, so schlank und adrett."

"Mein Berthold teilt mit dir dein schmutziges Bett?"
"Na klar, oder plagt dich derweil die Moral."
"Ach Liebchen, woher denn? Das ist doch normal.

Mein Lover heißt Christian. Und, ahnst du es schon?"
"Oh nein, du verhurte meinst nicht meinen Sohn."
"Er macht gerne Männchen und hört auch auf 'Platz!'."
"Wir sehen uns wieder?" "Na klar!", schmatz, schmatz, schmatz.
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Liebe Leute,

ich werde demnächst eine Fortsetzung einstellen, in welcher die Damen Marie und Amanda ihre Körperlichkeiten ausgiebig diskutieren, bitte aber alle Teile als eigenständig zu betrachten und günstigsten Falls zu bewerten.

Viele Grüße
Sta.tor

PS. Nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass mich Vera-Lena in der Komischen Lyrik dazu inspiriert hatte.
 

Walther

Mitglied
Lb. Sta.Tor,

das Ding ist hypersupergut, aber ich habe ein paar Probleme mit dem Metrum. Würdest Du das Gedicht dahin mal abklopfen wollen?

Gruß W. :D
 
B

bluefin

Gast
geklopft gehörte schon, aber nicht auf das metrum - das ist im hinblick auf den super-illu-stren "inhalt" des schülergedichtes völlig egal.

schlimmer geht immer?

ich glaube nicht. oder doch? ich versuch mir grade vorzustellen, was für blödiane die "söhne" in den bemühten kalauern denn sein müssen. es gelingt mir aber nicht.

amüsierte grüße aus münchen

bluefin
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Frauenfreundschaft, süßsauer

"Marie, meine Süüüüüße!" "Hallöööchen mein Schatz!"
"Wie niiiedlich du aussiehst!" "Du auch!", schmatz, schmatz, schmatz.
"Aaaach ist das heut hitzig, mein Teint ist versaut."
"Wir haben uns grad eine Villa gebaut!"

"Ach ja, meine Liebe? Ihr habt wieder Geld?"
"Der Bentley ist für nächste Woche bestellt."
"Hat Herbert den Führerschein wiedergekriegt?
Ich dachte, der Schnaps hat ihn gänzlich besiegt."

"Der Butler fährt uns mit dem Wagen herum."
"Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm."
"Wie köstlich, Amanda, dein Witz ist famos."
"Ich sag dir, im Bett bei mir, da ist was los!

Ich hab da was Neues, sehr jung und sehr stramm."
"Auch mich schmückt was Neues, und nicht grad ein Lamm."
"Du Luder, du kleines, durchtriebenes Aas!
Nun sag schon, mit wem hast du neuerdings Spaß!"

"Das Herbert sich totsoff, war dir nicht bekannt?
Ich hab mich danach nach St. Moritz verbannt.
Da traf ich den Süßen und kannte ihn schon:
sein Name ist Berthold und er ist dein Sohn.

Er ist eine Wohltat, so schlank und adrett."

"Mein Berthold teilt mit dir dein schmutziges Bett?"
"Na klar, oder plagt dich derweil die Moral."
"Ach Liebchen, woher denn? Das ist doch normal.

Mein Lover heißt Christian. Und, ahnst du es schon?"
"Oh nein, du verhurte meinst nicht meinen Sohn."
"Er macht gerne Männchen und hört auch auf 'Platz!'."
"Wir sehen uns wieder?" "Na klar!", schmatz, schmatz, schmatz.
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Das die Damen mit erfinderischen Übertreibungen versuchen, der jeweils anderen Kränkungen zuzufügen, die vom monetären in den Bereich unter die Gürtellinie wandern, das sollte eigentlich den Witz ausmachen. Schade, wenn das in Schickeriagegenden nicht so rüberkam.
Walther, sag mir doch mal, wo`s holpert. Ich bin so im eigenen Rhythmus gefangen, dass ichs nicht finde.

Vielen Dank fürs lesen
Sta.tor
 
B

bluefin

Gast
das mit der themaverfehlung, die mir mein treuer begleiter @lapismont immer wieder gern unterstellt, versteh ich hier nicht recht.

welches thema? frauenfeindlichkeit im allgemeinen oder im speziellen?

es wäre nett, wenn meine kommentare nicht nur immer wieder besonders hervorgehoben würden, sondern wenn der (immergleiche!) rezipient seinen lapidaren vorhalt auch einmal erläutern könnte.

es kame da sicher etliches interessantes zum vorschein!

liebe grüße aus münchen

bluefin
 
S

suzah

Gast
hallo sta.tor,

ich hab gelesen, dass es eine "saure gurke" für frauenfeindliches in den medien gibt. diese "Saure gurke" gebührt dir eigentlich für dieses gedicht. ich kann nichts witziges daran finden, vielleicht weil ich mich nicht in diesen kreisen bewege.
wird die "fortsetzung" anders?

grüße von suzah
 

Walther

Mitglied
Hi Sta.Tor,

das ist meine Metrenanalyse: "
Marie, meine Süüüüüße!" "Hallöööchen mein Schatz!"
xXxxXxxXxxX
"Wie niiiedlich du aussiehst!" "Du auch!", schmatz, schmatz, schmatz.
xXxxXxxXxxX
"Aaaach ist das heut hitzig, mein Teint ist versaut."
xXxxXxxXxxX
"Wir haben uns grad eine Villa gebaut!"
xXxxXxxXxxX

"Ach ja, meine Liebe? Ihr habt wieder Geld?"
xXxxXxxXxxX
"Der Bentley ist für nächste Woche bestellt."
xXxxXxxXxxX
"Hat Herbert den Führerschein wiedergekriegt?
xXxxXxxXxxX
Ich dachte, der Schnaps hat ihn gänzlich besiegt."
xXxxXxxXxxX

"Der Butler fährt uns mit dem Wagen herum."
xXxXxXxXxxX
"Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm."
xXxXxXxXxxX
"Wie köstlich, Amanda, dein Witz ist famos."
xXxxXxxXxxX
"Ich sag dir, im Bett bei mir, da ist was los!
xXxxXxxXxxX

Ich hab da was Neues, sehr jung und sehr stramm."
xXxxXxxXxxX
"Auch mich schmückt was Neues, und nicht grad ein Lamm."
xXxxXxxXxxX
"Du Luder, du kleines, durchtriebenes Aas!
xXxxXxxXxxX
Nun sag schon, mit wem hast du neuerdings Spaß!"
xXxxXxxXxxX

"Das[red]s[/red] Herbert sich totsoff, war dir nicht bekannt?
xXxxXxxXxxX
Ich hab mich danach nach St. Moritz verbannt.
xXxxXxxXxxX
Da traf ich den Süßen und kannte ihn schon:
xXxxXxxXxxX
sein Name ist Berthold und er ist dein Sohn.
xXxxXxxXxxX

Er ist eine Wohltat, so schlank und adrett."
xXxxXxxXxxX
"Mein Berthold teilt mit dir dein schmutziges Bett?"
xXxxXxxXxxX
"Na klar, oder plagt dich derweil die Moral."
xXxxXxxXxxX
"Ach Liebchen, woher denn? Das ist doch normal.
xXxxXxxXxxX

Mein Lover heißt Christian. Und, ahnst du es schon?"
xXxxXxxXxxX
"Oh nein, du [red]V[/red]erhurte meinst nicht meinen Sohn."
xXxxXxxXxxX
"Er macht gerne Männchen und hört auch auf 'Platz!'."
xXxxXxxXxxX
"Wir sehen uns wieder?" "Na klar!", schmatz, schmatz, schmatz.
xXxxXxxXxxX
Ich habe noch zwei kleine Schreibfehler ausgebaut.

Man gestatte mir eine Anmerkung an 2 andere Mitdiskutantinnen. Das ist böse zynische Satire. Wer will, kann das erkennen. Wer es nicht erkennt, ist selbst schuld. Im Übrigen bin ich dafür, dem Autoren etwas zuzutrauen.

Bester Gruß

W.
 

helmut ganze

Mitglied
s.o.

Lieber Sta.tor,

ich muss Walther Recht geben.

Es ist bitterböse Satire,die schon wieder amüsant ist,aber auch noch steigerungsfähig wäre.
Ich habe beim Lesen jedenfalls schallend
mitgelitten bei diesen Sorgen Anderer,die der Hafer sticht.

Liebe Grüße
Helmut
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Danke Walther für die Analyse.
Die ersten beiden Verse der dritten Strophe scheren aus dem Reimschema aus? Vielleicht liegts an regional unterschiedlicher Betonung? Für mich hats die selbe Tonfolge wie die anderen.
Trotzdem, hab Dank für die Mühe und auch für den Hinweis an die Mitlesenden in Sachen Satire.
Das da gleich mit sauren Gurken um sich geworfen wird, zeugt von der Oberflächlichkeit mit der hier zeitweise geurteilt wird.
Ich wette zehn Kästen Paulaner, dass sich diese Wertung einzig und allein auf den Vers "Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm" bezog, ohne über den Sinn dieser Aussage überhaupt nachgedacht zu haben.
suzah, hallo, also erst nachdenken und nicht immer reflexartig dem @ hinterherhecheln.

Viele Grüße
Sta.tor
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Frauenfreundschaft, süßsauer

"Marie, meine Süüüüüße!" "Hallöööchen mein Schatz!"
"Wie niiiedlich du aussiehst!" "Du auch!", schmatz, schmatz, schmatz.
"Aaaach ist das heut hitzig, mein Teint ist versaut."
"Wir haben uns grad eine Villa gebaut!"

"Ach ja, meine Liebe? Ihr habt wieder Geld?"
"Der Bentley ist für nächste Woche bestellt."
"Hat Herbert den Führerschein wiedergekriegt?
Ich dachte, der Schnaps hat ihn gänzlich besiegt."

"Der Butler fährt uns mit dem Wagen herum."
"Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm."
"Wie köstlich, Amanda, dein Witz ist famos."
"Ich sag dir, im Bett bei mir, da ist was los!

Ich hab da was Neues, sehr jung und sehr stramm."
"Auch mich schmückt was Neues, und nicht grad ein Lamm."
"Du Luder, du kleines, durchtriebenes Aas!
Nun sag schon, mit wem hast du neuerdings Spaß!"

"Dass Herbert sich totsoff, war dir nicht bekannt?
Ich hab mich danach nach St. Moritz verbannt.
Da traf ich den Süßen und kannte ihn schon:
sein Name ist Berthold und er ist dein Sohn.

Er ist eine Wohltat, so schlank und adrett."

"Mein Berthold teilt mit dir dein schmutziges Bett?"
"Na klar, oder plagt dich derweil die Moral."
"Ach Liebchen, woher denn? Das ist doch normal.

Mein Lover heißt Christian. Und, ahnst du es schon?"
"Oh nein, du Verhurte meinst nicht meinen Sohn."
"Er macht gerne Männchen und hört auch auf 'Platz!'."
"Wir sehen uns wieder?" "Na klar!", schmatz, schmatz, schmatz.
 
S

suzah

Gast
hallo sta.tor,

"Das da gleich mit sauren Gurken um sich geworfen wird, zeugt von der Oberflächlichkeit , mit der hier zeitweise geurteilt wird.
Ich wette zehn Kästen Paulaner, dass sich diese Wertung einzig und allein auf den Vers "Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm" bezog, ohne über den Sinn dieser Aussage überhaupt nachgedacht zu haben.
suzah, hallo, also erst nachdenken und nicht immer reflexartig dem @ hinterherhecheln.

bitte sta.tor, du musst mich nicht gleich als oberflächlich beschimpfen und mir bescheinigen, dass ich nicht denken kann, nur weil mir deine angebliche satire nicht gefällt und ich nicht die meinung der mehrheit teile.

und was soll das "nachhecheln" bedeuten?

ich weiß zwar nicht, mit wem du gewettet hast, aber deine 10 kästen paulaner musst du zahlen.

schadenfrohe grüße dem verlierer der wette, dem lieben sta.tor, suzah

übrigens in diesem fall schreibt man "dass"
 

Walther

Mitglied
Lb. Suzah,

auch wir hatten bereits die Freude aneinander, in selbigem Zusammenhange. Ich will jetzt nicht die gleiche Kerbe hauen, aber mir den Hinweis gestatten, daß die sich ballende Häufigkeit gleichlautender Einlassungen ein gewisses Gefühl des dauernden Nachklapps einfach aufdrängt.

Distanz schadete also nicht; sie würde diesem Eindruck Abhilfe schaffen. Im Übrigen stellt sich eben auch die Frage, in wessen Windschatten man segelt, ob mit Absicht oder dauerhaft zufällig: Das spielt im Falle eines Falles keinerlei Rolle. Hier gilt: Wer laufend eines anderen Position ergreift, ist dessen Vasall.

Im Übrigen halte ich den Sta.Torschen Verlust der Paulanerbierte nicht für nachgewiesen. Auch hier fehlt die nicht plakative, sondern wirklich ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Text.

Was ich sagen will: Einen Eindruck, den man hinterläßt, muß man sich wenigstens ein bißchen zurechnen lassen. Denn man hätte ihn durch klare und zweifelsfreie argumentativ sachliche Positionsbestimmung vermeiden können.

Zusammengefaßt: Wer sich im Geleitzug eines Wals befindet, muß sich gefallen lassen, für einen solchen oder einen Abkömmling davon gehalten zu werden. Und das, liebe Suzah, ist für die Allermeisten hier kein erstrebenswerter Zustand. Womit gemeint ist, daß Wale in der Lupe nicht unter Artenschutz stehen. :D

Bester Gruß

W.
 

lapismont

Foren-Redakteur
Teammitglied
M O D E R A T I O N

BITTE,

verlegt private Unterhaltungen auf mail, PM oder ins Lupanum!

cu
lap
 

Vera-Lena

Mitglied
Also,
wir hatten uns in dem Forum "Fingerübungen" in dem Thread "Komische Lyrik" von Heidrun die Aufgabe gestellt, etwas Zuckersüßes zu schreiben, was so süß ist, dass einem dabei schlecht wird. Und ich finde, Sta.tor hat diese Aufgabe großartig gelöst. Die ganzen überzuckerten Hinterhältigkeiten, die sich die beiden Damen da unterjubeln und wahrscheinlich ist noch nicht mal eine einziges Wort davon wahr, aber sie geben vor, die besten Freundinnen zu sein, das finde ich hier bei diesem Text sehr gekonnt.
Ich hätte das nicht hingekriegt auch wenn ich die Absicht gehabt hätte, so etwas zu schreiben.

Das ganze ist doch nichts weiter als eine erfundene und erdachte Geschichte zu einem vorgegebenen Thema. Ich weiß nicht, was daran man ernst nehmen sollte, gar nichts.

Es ist einfach nur auf seine spezielle Weise witzig.

LG
Vera-Lena
 
B

bluefin

Gast
eine frau, die mit dir um "zehn kästen paulaner"(sic!) wettet? ich fürchte, du wirst deinen plempel allein schlürfen müssen.

100 liter bier als gradmesser für die wertigkeit eines kalauers sind sogar den leviathanen neu. sonderbares ambiente, in dem du dich da bewegst, @stator...

...*bubbles*...

bluefin
 

 
Oben Unten