Freunde

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Reimund

Mitglied
Es stehen zwei Bäume
am Ufer der Spree,
da, wo ich gern träume
und den Wellen zuseh.

Eine Pappel gar stolz
ganz nahe am Fluss,
ein erhabenes Holz,
wo verweilen ich muss.

Eine Tanne in blau
ganz sicher von Adel.
Zum Gipfel ich schau,
ihre Majestät von Nadel.

Es ist recht sonderbar,
beide sind so vertraut,
solch seltsames Paar
hab ich selten erschaut.

Da erzählt mir der Wind,
Vögel haben es gesungen,
welch gute Freunde sie sind,
ihre Wurzeln umschlungen.

Die Nadeln sie knistern,
die Blätter sie rauschen.
Vertraut wie Geschwister,
die beiden so plauschen.

Da naht Sturmtief El Mango,
spielt auf mit seiner Band,
zum Pappel Tannen Tango,
wie es kaum jemand kennt.
 

 
Oben Unten