frühlingsflash

3,00 Stern(e) 1 Stimme

sohalt

Mitglied
die seide die süße selbst in der stadt
der seidene himmel sommer schon fast
tritt ins freie füll die brust die lungen was immer
da wohnt was immer sich weitet es weitet sich weit
wie weit wie weh pass auf dass es nicht birst
bersten will
ich wollte nur das video zurück bringen
die süße die luft wie ein köstliches mahl wie ein fruchtiger wein wer könnte sie atmen
es raubt dir den atem
die fülle die über und über fülle über und über
schwemmt dich über und über schwänglich über und über
fällt dich fällst du fall nicht falle
ich wollte gar nicht mehr raus heute
heb den blick heb den kopf hebe dich ganz
über die lichter die schwächlichen lichter
die straße den müll das motoren
gebrüll
hinauf in ein schwarzes ein seidiges blau
mit rosaroten blüten bestickt
aufblicken in baumkronen

sie sitzen zusammen und lachen überall sitzen sie noch
zusammen
wein trinken auf der terasse das wäre

oder ein langer spaziergang. mit irgendwem.

stattdessen zurück in das zimmer fern
schauen nicht schlafen
irgendwas irgendwas irgendwas immer nur her damit immer nur irgendwas nur nicht
schlafen ich kann nicht
schlafen ich sollte
schlafen schnell schlafen ich sollte
morgen bald morgen bald muss ich
ich sollte

ich sollte jetzt draussen sein
 

rosste

Mitglied
das gefällt gefällt mir
ist so voll voll gepackt
selbst nach dreimaligem viermaligem lesen
entdecke ich immer immer wieder neues neues frühlingsflash
eine melodie aus worten wein und lungen
das frühlingsflash wandert auf der rosaroten spaziergangshaut
du bist jetzt draussen
 

Oben Unten