Für niemanden

1,00 Stern(e) 1 Stimme

Anonym

Gast
Wir waren total besoffen

High von Haschkuchen

Damit setzte die Wirkung erst eine Stunde später ein. Das redeten wir uns ein….
Du bist ganz klar, aber dann bist du total weg. Echt geil

Deshalb holte sie uns eines Abends

vom Parkplatz eines

All-you-can- eat Asiaten ab



Beim Asiaten waren wir rausgeflogen

Wir wollten mit Spielgeld bezahlen

Wir wurden sogar

nach draußen begleitet

Ich brüllte: „Legt

mir doch Handschellen an

ihr Wichser“


„Ihr wisst gar nicht wenn ihr hier vor euch habt“

Der Fahrer eines vorbeifahrenden Wagens zeigt mir seinen Mittelfinger
neben ihm ein Kind im Kindersitz



Dann im Auto:

Mein Kumpel setzte

sich ohne Hose auf den Beifahrersitz

Mit seinem nacktem Arsch

auf dem Leder der Sitze

hin und her rutschend

fing er bereits an ihr an den Brüsten zu spielen

„Sind die geil“, sagt er

„Hi, hi, hi. Hier nicht“ kam von ihrer Seite

Ich nahm hinten Platz

Ich wollte irgendwie abschalten. Hatte den Eindruck durch meine Hand schauen zu können. Und dahinter war Glibber und ein Kreuz aus Eicheln


Überlegte mir aber auch ein Gedicht zu schreiben. Irgend was mit Kunst…


Zu Hause angekommen musste ich

schrecklich pissen

Ich versuchte es in Eile

aber meine Vorhaut war so

zerknittert, dass alles gegen

die Badewanne spritzte

Der Strahl ging einfach zur Seite

weg

mich erwischte auch etwas Pisse

am Hosenbein



Aus dem Bad zurück

hörte ich die beiden schon ficken

„Meinst du der hört uns nicht?“

„Nein, der ist total besoffen“

„Gib es mir doggy, doggy“

„Scheisse bist du feucht. Meine Hand glänzt schon, wenn ich schon in die Nähe deiner Pussy komme“

„Du bist echt der beste Ficker von hier. Du bist mein Traummann“



Ich hörte es erst leise klatschen,

dann sehr laut

Plötzlich Stille



Ich versuchte mir

noch schnell einen

von der Palme zu wedeln

hatte aber so ein komisches

Stechen in der Blase

ich ließ es lieber bleiben

am nächsten Morgen

war sie weg

und er:

„Letzte Nacht habe ich sie gefickt. Also richtig gefickt. Sie kam natürlich sofort…Sie ist dann pissen gegangen. Man ging das ab“


Für niemanden
 
Zuletzt bearbeitet:

petrasmiles

Mitglied
Wenn ich solche Texte lese, denke ich immer, was mag in solchen Leuten vorgehen, wie sieht es in einem aus, wenn einem so vieles egal ist. Und was bringt einen Menschen dazu, dass ihm alles egal ist. Nun erfährt man aus Deiner Geschichte wenig Persönliches von Deinen Protagonisten; das ist schade, denn so sieht es nach Effekthascherei aus.
Das muss auch mit meinem Menschenbild zu tun haben, dass ich immer erwarte, dass jeder zum Besseren strebt und weiß, dass er dafür an sich arbeiten muss. Ich glaube, diese Leute, die Du schilderst, sind so etwas wie meine Antipoden, und ich möchte sie lieber nicht kennenlernen :)

Liebe Grüße
Petra
 



 
Oben Unten