Gan-ges-Moritat

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Walther

Mitglied
Gan-ges-Moritat

Ich steh am Kopfe eines Han-ges,
Am dessen Füßen fließt der Gan-ges.
Mein Leben würde ich gern würzen
Mit Kopf voraus in Fluten Stürzen.

Es kitzelt mich jetzt etwas Ban-ges:
Die Tiefe ist’s des Stromes Gan-ges.
Vielleicht schwimmt dort ein Krokodil.
So ging es mir derletzt am Nil.

Ich hör die Töne des Gesan-ges
Von Badenden im Flusse Gan-ges,
Die mich, ich fühle es, betören,
Den Ängsten einfach abzuschwören.

Drum springe ich vom Kopf des Han-ges
Kopfüber in die Flut des Gan-ges.
Im Wasser treff ich auf mit Schmankes.
Ich weiß, ich habe etwas Krankes.

***

Die Frauen freuen sich des Fan-ges,
Den blonden Jüngling aus dem Gan-ges,
Den sie aus seinen Wassern retten.
Wenn sie das mal gelassen hätten!
 


Oben Unten