geborgtes

4,00 Stern(e) 1 Stimme
umarmte treten aus gemäldekulissen
auf der naturbühne schreien jedermänner
ihre schwüre in die apathen
statisten starren aus dem angeblichen
in offene geschichtsbücher
niemand erlaubt sich beifall
und keiner lacht über ihre pointen
ich sitze auf dem theaterparkplatz
zähle geländewagen und kindersitze
mit leidenschaft gebe ich mich
den zahlen statistik hin und weiß
hier gibt es keine sicheren verstecke

aber an irgendetwas
muss ich doch glauben können
 

revilo

Mitglied
umarmte [red]flüchten [/red]aus gemäldekulissen
auf der naturbühne schreien jedermänner
ihre schwüre in die apathen
statisten starren aus dem [red]niemandsland[/red]
in offene geschichtsbücher
[red]keiner [/red][red]zollt ihnen[/red] beifall
oder lacht über ihre pointen

ich sitze auf dem theaterparkplatz
zähle geländewagen und kindersitze
mit leidenschaft gebe ich mich
[red]lautlosen statistiken[/red] hin und weiß
hier gibt es keine sicheren verstecke

aber an irgendetwas
muss ich doch glauben können

Lg revilo
 
umarmte flüchten aus gemäldekulissen
auf der naturbühne schreien jedermänner
ihre schwüre in die apathen
statisten starren aus dem niemandsland
in offene geschichtsbücher
niemand erlaubt sich beifall
und keiner lacht über ihre pointen
ich sitze auf dem theaterparkplatz
zähle geländewagen und kindersitze
mit leidenschaft gebe ich mich
den zahlen statistik hin und weiß
hier gibt es keine sicheren verstecke

aber an irgendetwas
muss ich doch glauben können
 
umarmte flüchten aus gemäldekulissen
auf der naturbühne schreien jedermänner
ihre schwüre in die apathen
statisten starren aus dem niemandsland
in offene geschichtsbücher
keiner zollt ihnen beifall
und keiner lacht über ihre pointen

ich sitze auf dem theaterparkplatz
zähle geländewagen und kindersitze
mit leidenschaft gebe ich mich
lautlosen statistiken hin und weiß
hier gibt es keine sicheren verstecke

aber an irgendetwas
muss ich doch glauben können
 
Das freut mich sehr, lieber Walther. Und Olivers Mithilfe ist mir immer wieder sehr wichtig, da er es nicht selten versteht, meine Sprache zu beleben...
Herzliche Grüße
Karl
 

Oben Unten