Gedanken im Stundenhotel

4,80 Stern(e) 5 Bewertungen

Trist

Mitglied
Der Deckenventilator lärmt, bringt kaum die Luft zum Schwingen,
dazu gesellt sich Türenschlag und fremder Stimmen Streit.
Aus einer Bar - gleich nebenan - hör ich das Leben klingen,
vor meinen offnen Augen flieht die schnell vergan'gne Zeit.

Nachtfeuchte Wärme weht durchs kleine, staubbedeckte Fenster,
sinkt neben mir ins Kissen, wie der Wunsch in eine Wiege.
Die Düsternis wirft Schatten an die Decke; schickt Gespenster,
und Neonlicht tanzt einsam an der Wand - mit einer Fliege.

Schlaflose Nächte ziehn den großen Wagen in die Sonne,
schneeweiße Schleierwolken malen ein zerrissnes Hochzeitskleid.
Ein heißer Wind wühlt in der umgestürzten Regentonne -
als wär er auf der Suche nach dem letzten Tropfen Zärtlichkeit.

Der Wein ist leer - die Dämmerung wirft Netze in die Ewigkeit ...


Danke für den Anstoß, Oscar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Trist,

ganz großartige Bilder, die Du da gemalt hast. Wie gut, dass ich mal in die Dichterecke gestolpert bin ...

Schöne Grüße,
Rainer Zufall
 

Oscarchen

Mitglied
Na also....geht doch!
Isbahan hätte sich aber bei ihrer herrlichen Zutat um eine Reimform bemühen können.
Dein Werk ist schon bemerkenswert.
LG
Oscarchen
 

Trist

Mitglied
Isbahan, ich danke dir!

Leider sind die Damen alle ausgegangen,
und am Fensterkreuz hängt nur mein Kruzifix.
Lieber Gott; (ich bete selten) höre mein Verlangen,
Schick mir eine liebe Frau - das kostet nix.

Eine Frau, die mir das Bier schleppt, mir die Schuh auszieht,
und nicht gleich nach vierzehn Tagen wieder Leine zieht.
Sondern mir - dem Schreckgespenst - vor meinen Füßen kniet ...

Ich musste einfach weiterführen - du hast so wunderbar vorgelegt!
Ganz lieben Dank - auch für deine Laternen!

Trist,
der eigentlich ein ganz lieber Kerl ist.
Wenn er schläft ...
 

Trist

Mitglied
Hallo Rainer,

ich freue mich über deine Zeilen - wie über deine Lichtquelle - vor allem weil wir beide doch so unterschiedliche Federkiele benutzen.
Ich stöbere auch sehr gerne in deiner Wurzelbehandlung, nur fehlt mir das Grundwissen für Erzählungen oder Geschichten,
um da sinnvolle Kommentare zu hinterlassen.

Einen schönen Abend dir
Trist
 
Zuletzt bearbeitet:

Trist

Mitglied
Oscar - du hast das Stundenhotel wiedererweckt!
Glaub mir - es ist ein kleiner Tatsachenbericht ...

Vielen Dank für deine Kometen - ebenso an Inge -
und beste Grüße in deinen Abend
Trist
 


Oben Unten