Gegen den Tag

4,30 Stern(e) 7 Bewertungen

lapismont

Foren-Redakteur
Teammitglied
Gegen den Tag

Während der Bahnhof zerfällt
schlingt sich der Untergrundwurm
durch die Löcher der Städte

Wer spricht da?

Im Spalt des Buches
ein Faden wie Blut
Lianengewebe
für das Springen in Sätze

Sieh die befeindeten Reiche
Wortvektoren mit Mörsern aus Spatzen
am Rande der Tage
noch Explosionen

„In Liebe“
vielleicht
ein Kreuz, ein Grabsteinspruch
ein Wedeln der Zeit
beim Gassengehen
das Queren der Kinder
im saftigen Schatten der Anarchie
Gefährten des Luftballons

Einmal durch die Erde
Tauchfahrt im Sand
mathematische Pfade
ein Tritt daneben auf der Blitzableiter

In kleinen Schlucken
der schwere Liqueur Lektüre

Eine Jagd für die Söhne
im Dreck dreier Länder
gibt sich die Schwester den Mördern hin
und ein Schuss im Genick
oder das tröstende Tornadoauge
bewachen das junge Glück

Wechselnde Seiten
Zahlen, Zahlen!
und die ewige Mitte
hauchweicher Häute

Während der Bahnhof zerfällt
schlingt der ausgedörrte Untergrundbach
durch die Höhlung der Stadt
 

Rhea_Gift

Mitglied
Ah - wieder ein Werk des typischen lap-Stils, wie ich ihn mag... gelungene Untergrundfahrt mit LekTüren in literarische Reiche... ;)

LG, Rhea
 
H

Heidrun D.

Gast
Das finde ich sehr, sehr gelungen!

Der stete, doch ruhige Wechsel der Fahrt zum Buche und zurück schafft einen ganz eigenen Reiz und wird der Faszination des Lesens so ganz und gar gerecht ... wie passend hier die Wahl des "Wer spricht da?" :)

Dies ist ein Text zum Mitschwimmen, sprachlich und formal makelfrei (jedenfalls für mich ;).

Herausragend gut finde ich die Szene mit dem Lesezeichen.

Freundliche Grüße
Heidrun
 
Ich brauchte für diesen Text etwas länger, da ich immer mitten drin bin im Geschehen, wenn ich lese. Hier steigen so viel Bilder auf, dass ich zwischenzeitlich verschnaufen musste.

Lapismont, ich bin beeindruckt.

Lieben Gruß,
Estrella
 
M

Marlene M.

Gast
schließe mich Heidrun an.
gelungener Text.
LG von Marlene
 

lapismont

Foren-Redakteur
Teammitglied
Dankeschön!

Ja, es ist ein dickes, dichtes Buch und unglaublich inspirierend.

cu
lap
 

Ralf Langer

Mitglied
Hallo Lapis,
Bruder der Fährnis. Ich mag Pynchon sehr.
Du hast da etwas Großes aus sehr Großem geschaffen.
Ich verneige mich!
lg
Ralf
 

Oben Unten