gerümpel

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

rogathe

Mitglied
gerümpel

gemeinsamkeiten gammeln in regalen
gestapelte verdrückte dunkle schemen
vom eingemachten bröseln gummiringe
auf notenblätter unsrer alten lieder
zertanzte schuhe und den myrtenkranz
die wiege schaukelt nur noch tote spinnen
und aus dem album fielen ein paar bilder
wie kratzig kriecht die luft in müde lungen
streicht bitter über unsre trocknen lippen
ein leises trippeln unterbricht die stille
dann schnappt die alte mausefalle zu
 

ENachtigall

Mitglied
Hallo rogathe,

ein bisschen viel Klang- und Bilderfülle pro Zeile, finde ich. Das passt zwar thematisch zum Gehorteten, lähmt aber auch durch zähen Lesefluss Neugier und Spannung.

Ideal eignet sich auch der Schluss, durch stilistisches Abweichen vom Schema, einen überraschenden Akzent zu setzen.

Inhaltlich ein gelungenes Szenario Romantik besetzter Kleinode und ihres kümmerlichen Daseins in schemenweiser Stapelhaft, von denen uns zu trennen wir nicht wagen.

Lass sie etwas mehr agieren im Gedicht, anstatt sie nur Statisten sein zu lassen.

Lieben Gruß,

Elke
 


Oben Unten