Gipfeltreffen

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Walther

Mitglied
Gipfeltreffen


Ich will einen Gipfel treffen
(um die Großen nachzuäffen,
die sich treffen, um zu blaffen
und die Schlösser zu begaffen,

wo sie wohnen, statt regieren,
und mit eitlem Tand verzieren,
sich bei Essen selber feiern
und durch Politiken eiern).

Oben droben dünne Lüfte,
Weißbier, Zigarettendüfte,
Abfallburger, lautes Rufen -

Frag, warum sie Gipfel schufen,
Ich die Männer und die Frauen,
Die so staatgetragen schauen:

Einen Grund braucht man zum Saufen
Und zum Sich-zusammen-Raufen.
Lass uns einen Gipfel machen.
Obenauf lässt sich’s gut krachen.


Ich steh auf des Berges Rücken,
Kann dort alles überblicken:
Steht man drüber, kann es glücken,
In sein Schicksal sich zu schicken.


für Helmut, Rudolph u.v.a.
 

Rudolph

Mitglied
Hallo Walther,

danke für die Widmung.
Hatte ich dich vielleicht zu etwas inspiriert?

Jedenfalls ist es dir gut gelungen, hast dir ja auch mehr Möglichkeiten als bei einem Triolett eingeräumt.
Und der Satyr lächelt von der Höh ...

LG Rudolph
 

Walther

Mitglied
hi Rudolph,

du hast dich als politischer reimer geoutet, also dachte ich, warum nicht? kritik darf spaß machen, und gehobener blödsinn ist eine alte reimerschwäche. von der bütt sind wir ja da nicht sehr fern. :D

schön, daß du dem text ein bißchen abgewinnen kannst!

lg w.
 

Oben Unten