Haiku

Cellist

Mitglied
hätte sie auch
keinen namen, die blume,
sie blühte trotzdem.
Vielleicht ein Aphorismus?

Nein, lieber Patrick, von einem Haiku ist dieser Text weit entfernt. Zumindest nach meiner Ansicht.

Übrigens: Text und Aussage gefallen mir gut! ;-)
 
Hi Cellist

Tjoa, da wirst du wohl recht haben. Eigentlich war das eine reichlich dumme Idee, diesen Titel zu wählen. Ich lass ihn abändern, damit nicht nur Haiku oder Nicht-Haiku besprochen wird. ;)

L.G
Patrick
 
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
Hallo Patrick,

ich habe eben etliche Haiku aus dem alten Japan, aber auch von modernen Autoren wie Gérard Krebs oder David G. Lanoue gelesen - ich konnte kein einziges finden, in dem Konjunktive verwendet wurden. Kein Wunder, sie wirken statuarisch, legen schnell fest und lassen zu wenig freies Schwingen zu.

Trotzdem - dein Kurzgedicht gefällt mir!



Als Randnotiz steht bei mir

ich kenne ihren Namen
nicht, aber sie blüht
auch diesen Sommer


(Kann man natürlich auch sofort wieder vergessen)...


Schönen Gruß
von
Dyrk
 
Hi Dyrk

Ja, ich erinnere mich, 2 oder 3 Haiku gelesen zu haben, die den Konjunktiv nutzen, irgendwo in dem Buch "japanische Jahreszeiten" das ich mir letztens gekauft habe, alleine weil mich die Gestaltung des Covers und des Umschlages fasziniert haben. Blöderweise finde ich sie nicht mehr... vielleicht hab ichs mir auch eingebildet..scheint dem Haiku, wie du ja auch schriebst, eher entgegzustehen.

Nun ja, den Titel lasse ich ändern. Denn an sich mag ich das Teil, es ist nicht so verwirrt und um-drei-Ecken, wie vieles andere von mir.

L.G
Patrick
 

Oben Unten