• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Haiku Experimente

Trist

Mitglied
Ein alterndes Haus
zwischen blühenden Bäumen -
Verfall und Leben.

Vergilbte Fotos -
gleich vertrockneten Blumen
auf der Fensterbank.

Träume verblassen
so schnell wie Sommerblumen
im heißen August.

Denn die Blütezeit
ist Beginn des Verwelkens.
Tanz Richtung Abgrund.

Gold unter Bäumen;
müde streichelt der Sommer
verlass'ne Nester.

Verlass'ne Nester;
das Leben floh nach Süden,
Traum im Gefieder.

Herbst voller Sehnsucht
klopft an verriegelter Tür,
mitten im Regen.

Einsame Finger
auf ausgekühltem Laken
finden den Schlaf nicht.

Die treue Tasche,
gepackt und wohl vergessen,
wartet vergebens ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mimi

Mitglied
"Einsame Finger
auf ausgekühltem Laken
finden den Schlaf nicht."


Das finde ich gut...
ist aber mehr Senryū...

Warum postest Du Deine "Experimente" untereinander?

Gruß
Mimi
 

Trist

Mitglied
Hallo Mimi,

danke dir.
Bin in diesem Gebiet nicht so bewandert.
Haiku - 5 -7 -5.
Und etwas Gefühl für Sprache.
Mehr hab ich nicht anzubieten.
Ich poste meine Experimente untereinander, weil ich sonst mein Limit von 15 Einstellungen pro Monat überreize -
wenn ich alles einzeln einstelle.
Das dir der Vers mit den
"einsamen Fingern auf ausgekühltem Laken"
gefällt, zeigt mir, dass du eine sensible Antenne für tieferliegende Gedanken hast.

Einen schönen Samstagabend dir
Trist
 

Mimi

Mitglied
Haiku - 5 -7 -5.
Und etwas Gefühl für Sprache.
Mehr hab ich nicht anzubieten.
Oh... da würden Dir viele Haijin vehement widersprechen (meine Wenigkeit inklusive)...

Bin in diesem Gebiet nicht so bewandert.
Ich kann Dir empfehlen, Dich mit entsprechender Fachliteratur und klassischen und zeitgenössischen Beispielen für diese Lyrikgattung intensiv auseinanderzusetzen...

Das dir der Vers mit den
"einsamen Fingern auf ausgekühltem Laken"
gefällt, zeigt mir, dass du eine sensible Antenne für tieferliegende Gedanken hast.
Mag sein... oder ich liege einfach nicht gerne einsam auf ausgekühlten Laken :).

Grüße
Mimi
 

Trist

Mitglied
Freu mich, über unseren Gedankenaustausch.

Und :

Still schweigt der Sommer.
Und schon warte ich wieder
auf die Kirschblüten ...
 
G

Gelöschtes Mitglied 13736

Gast
Moin Trist,
Ich bin nun kein Kenner asiatischer Kurzlyrik.
Da bist du bei Mimi in begnadeten Händen.
Ich finde aber auch, du solltest deine Kostbarkeiten nicht verschleudern. Zudem Ich mit einigen Werken etwas anfangen kann.
Übrigens...ich lieb dich auch!
Schönen Sonntag
Oscarchen
 


Oben Unten