Herbstgespräche (aus: "Das Kaltwarm")

Hallo Bernd,
solltest Du Städter sein? Es hört sich danach an. Ich lebe auf dem Land inmitten von Feldern, auf denen der Raps fürs nächste Jahr bereits kräftig austreibt, der Winterweizen hervorkommt, die Wintergerste Hügel mit zartem Grün überzieht. Sicherlich sind nicht alle Pflanzen so resistent, aber da Du von Körnern sprichst - gerade viele Getreidearten und der Raps haben keinerlei Probleme mit dem Frost!
Worauf bezieht sich "jener"???? Saat ist weiblich, Wachstum neutrum, nur der Eisendraht ist maskulin, aber wartet der auf sein eigenes Wachstum?
Mit Gruß
E. L.
 

Mondnein

Mitglied
pardon, "Saat" ist ja Singular.
Aber das geht auch, "jener" (oder "deren") ist zugleich Genitiv femininum Singular.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ich bin Städter, aber habe einen Garten. Es bezieht sich auf Samen, der in der Erde bleibt, aber (normalerweise) erst im nächsten Frühjahr keimt, also nicht auf Feldfrüchte, die schon im Herbst oder Winter keimen. Und sicher auf Vorurteile von Städtern ...

Genitiv ist korrekt.
Ich habe es hier etwas komplizierter formuliert.

Die dritte und vierte Strophe habe ich gestrichen und vergessen. Das Gedicht erhielt so ein besseres Ende.
 

Oben Unten