herrliches - vergehen

3,80 Stern(e) 4 Bewertungen

Franke

Foren-Redakteur
Teammitglied
... und nach einem kurzen Aufglühen ist alles wieder gut.

Sehr gerne gelesen, das Gedicht macht einen ganz still.

Liebe Grüße
Manfred
 

poetix

Mitglied
Hallo HerbertH,
na, ich weiß nicht recht, ob das so sein wird: Die Wandlung der Sonne zu einem roten Riesen wird ja nicht von heut auf morgen geschehen. Ich bezweifle, dass es da einen Augenblick geben wird, in dem die Erde "herrlich" vergeht. Und wer soll das beobachten? Aber als Phantasie ganz schön.
Viele Grüße
poetix
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Bernd,

danke! Das mit dem "ist alles wieder gut" ist ein schöner Gedanke, da solltest Du ein eigenes Gedicht draus machen!

Liebe Grüße

Herbert
 

HerbertH

Mitglied
Hallo poetix,

von einem Augenblick stand da eigentlich nix. Das Vergehen sehe ich als längeren Prozess. "herrlich" ist natürlich der Knackpunkt: Voraussetzung ist dazu ein Beobachter (oder Werter ;)). Ob es den dann noch geben wird, ist offen. Gläubige Leser können sich dabei Gott vorstellen, der sich an dem Untergehen im neuen Riesenstern erfreut.

Wie der Titel andeutet, ist das herrlich ja eher als ein Gegensatz zum Vergehen zu sehen. Damit spielt dieses Minimalgedicht.

Liebe Grüße

Herbert
 

Oben Unten