Herzeleid

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

anemone

Mitglied
Herzeleid

„Sieh nur, sieh, der Tag beginnt!“
Du zögerst, ihn zu begrüßen
„Bleib doch, bleib!“, ruft dich ein Kind,
träumst von ihm und lässt es büßen.
„Geh schon, geh!“, willst du ihm sagen,
doch können, kannst du es nicht.
So schlafen sie einsam
und das Drücken im Magen
und die Fragen in seinem Gesicht?
„Das vergeht!“ sagst du, du weißt bescheid.
Alte Hasen kennen sich aus
Das bringt nur Kummer und Herzeleid
„Ab mit Dir, zur Mutti, nach Haus.“
 

Oben Unten