Hörst du wie das Herz der Birke klopft

Hörst du wie das Herz der Birke klopft,
wie die Knospe leise bricht?
Letzter Schnee von alten Dächern tropft
in das warme Sonnenlicht?

Auch:
Giebelgäste hört man leise klackern,
Osterglocken wieder Träumen.
Pollen schweben stille durch Baracken,
von den rosa Kirschenbäumen.

Jetzt den Tag mit weißer Feder fangen,
seine Hände danach falten.
Frauen sehen - Bänder - Haaresspangen
und die Zähne freudig spalten.

Ach:
wie der Frühling durch die Stunden stakt,
wie auf tausend schöne weisen.
Ach, mein altes Herz hat schon gepackt,
für die Sommersonnenreisen.
 

ENachtigall

Mitglied
Hallo Patrick,

die dritte Strophe ist mir rätselhaft.
Jetzt den Tag mit weißer Feder fangen,
seine Hände danach falten.
Frauen sehen - Bänder - Haaresspangen
und die Zähne freudig spalten.
"Träumen" in Strophe 2 wird klein, "weisen" in der vierten aber groß geschrieben.

Grüße von Elke
 
Hörst du wie das Herz der Birke klopft,
wie die Knospe leise bricht?
Letzter Schnee von alten Dächern tropft
in das warme Sonnenlicht?

Auch:
Giebelgäste hört man leise klacken,
Osterglocken wieder träumen.
Pollen schweben stille durch Baracken,
von den rosa Kirschenbäumen.

Jetzt den Tag mit weißer Feder fangen,
seine Hände danach falten.
Frauen sehen - Bänder - Haaresspangen
und die Zähne freudig spalten.

Ach:
wie der Frühling durch die Stunden stakt,
wie auf tausend schöne Weisen.
Ach, mein altes Herz hat schon gepackt,
für die Sommersonnenreisen.
 

ENachtigall

Mitglied
Hallo Patrick,

ich habe da eine schöne Idee für die letzte Strophe, die ich Dir gerne vorstellen möchte. Ein bisschen paradox und unspektakulär, aber gerade darum!

Ach:
wie der Frühling durch die Stunden stakt,
wie auf tausend schöne Weisen.
Ach, mein altes Herz hat schon gepackt,
für die Sommersonnenreisen.
Ach,
wie der Frühling durch die Stunden stakt
auf tausend schöne Weisen,
hat mich mein altes Herz gepackt.
Es nimmt mich mit auf Reisen.

Die feinfühlige Naturbetrachtung vermittelt die besondere Aufbruchstimmung.
Das Bild "Pollen schweben durch verlassene Baracken" besticht im Ensemble von Morbidem und Kirschblüte.
Es fehlt der Melodie noch an letztem Schliff und einige Wiederholungen (leise, leise, stille) empfehle ich zu überdenken. Wie erwähnt, erschließt sich mir die dritte Strophe nicht recht. Doch es ist ein Frühlingsgedicht, das ich nachempfinde. Es lohnt sich, das zu vollenden.
Danke, dass Du an den anderen Stellen schon korrigiert hast.

Grüße von Elke
 
Hallo Elke.
Ja die Rechtschreibfehler sind ausgebessert.
Ich entschuldige mich nochmals dafür, aber es hapert wirklich erheblich mit meiner Rechtschreibung.

Zur dritten Strophe:
Jetzt den Tag mit weißer Feder fangen:
Oder beliebig auch mit dem Bleistift, Kugelschreiber oder dem Notizblock auf dem Handy.(Wie in meinem Fall)
Feder klingt halt eben schöner.

Seine Hände danach falten:
Einfach ausgeruht, zufrieden und mit sich und der Welt im reinen sein.
Soll allerdings keine Anspielung auf ein Dankgebet sein.

Frauen sehen - Bänder - Haaresspangen:
Ich verbinde Bänder und Haarspangen direkt mit der heraufziehenden Sonne.

Und die Zähne freudig spalten:
Zugegeben eine etwas kuriose Umschreibung für Lachen.
Wahlweise hätte ich auch Zahnreihen schreiben können.Dann erschließt sich der Sinn vielleicht besser.

Zu deinen Vorschlägen:
An sich gefallen sie mir ganz gut.
Ich werde sicherlich morgen oder übermorgen (ich weiß nicht, wo mir der Kopf momentan steht) darüber nachdenken und den Text verändern.
Danke für die Rückmeldung.

Gruß Patrick
 

ENachtigall

Mitglied
Hallo Patrick,

danke für die Rückmeldung. Mach Dir wegen der Rechtschreibung "keinen Kopf". Da sind Deine vereinzelten Fehler verschwindend gering und der Wille, sich helfen zu lassen, die "halbe Miete"!
Was die dritte Strophe angeht, weiß ich jetzt, was gemeint war.

"Zähne spalten" geht als Umschreibung für ein Lächeln, glaube ich, nicht. Da hast Du Dich zu sehr an den Reimpartner aus Zeile 2 gehängt.

Gehe gedanklich zurück ins Herzbild der Strophe, wie Du es hier so ehrlich aufgezeichnet hast:
Ich verbinde Bänder und Haarspangen direkt mit der heraufziehenden Sonne.
Dann wirst Du die Worte finden.

Viel Glück und Freude dabei.

Grüße von Elke
 

Oben Unten