Hündchen und die Ostereier

4,00 Stern(e) 1 Stimme

HelenaSofie

Mitglied
Geschichte zum Vorlesen und Mitmachen
für Kinder ab 3 Jahren

Hündchen und die Ostereier

Katharina hat Eier ausgepustet für einen Osterstrauß.
Jetzt müssen sie noch bemalt werden.
Hündchen läuft aufgeregt hin und her.
Zum ersten Mal darf er Eier anmalen.
Wann ist es endlich soweit?
Katharina deckt den Tisch mit Zeitung ab und legt drei ausgeblasene Eier, Pinsel, Farben und lange Holzstäbchen darauf.
Ein Glas mit Wasser zum Pinsel reinigen stellt sie daneben.
Es kann losgehen.
Aber erst noch die Malschürze anziehen.
Hündchen steckt das erste Ei auf ein Holzstäbchen.
Mit welcher Farbe soll er anfangen?
Katharina hat seine Lieblingsfarben ausgesucht:
weiß- wie der Schnee
rot- wie die reifen Kirschen
gelb- wie die Sonne
blau- wie der Himmel

Hündchen malt das erste Ei weiß wie der Schnee.
Es ist aber kaum anders als vorher.
Denn es war ja schon vorher weiß.
"Ich male es lieber rot", denkt er.
Mit kräftigen Pinselstrichen malt er rote Farbe über die weiße.
Aber was ist das?
Das ist kein Rot.
Das wird ja rosa Schweinchenfarbe!
Hündchen staunt und überlegt:
"Bin ich ein Zauberer?"

Das zweite Ei will er gelb anmalen wie die Sonne.
Herrlich leuchtet es.
"Zur Sonne muss ich aber noch den Himmel malen", denkt er.
Mit kräftigen Pinselstrichen malt er etwas blaue Farbe über die gelbe.
Aber was ist das?
Das ist kein blauer Himmel.
Das wird ja grün wie das Gras auf der Wiese.
Hündchen überlegt:
"Habe ich wieder gezaubert?"

Das dritte Ei will er in Schokofarbe anmalen.
Er hat aber keine braune Farbe.
Kann er die vielleicht auch zaubern?

Zuerst malt er das Ei gelb an.
Dann malt er mit kräftigen Pinselstrichen die blaue Farbe darüber.
Du weißt schon, was passiert.
Zuletzt pinselt er noch die rote Farbe darüber.
Was ist?
Beinahe rutscht ihm das Herz vor Schreck in die Hose.
Das Ei ist schokobraun.

Vor Freude läuft er um den Tisch und ruft immer wieder:
"Ich kann zaubern!"
Dann sagt ganz stolz zu Katharina:
"Ich bin ein Zauberer.
Ich bin ein Farbenverzauberer."

Katharina lacht.


Glaubst du, dass Hündchen wirklich zaubern kann?
Prüfe es einmal nach. Vielleicht kannst du es auch.
Nimm drei ausgepustete Eier und male wie Hündchen die Eier mit Wasserfarben an.
Achte darauf, dass die erste Farbe noch feucht ist, wenn du die zweite aufträgst.
Folgende Farben hat er benutzt:
weiß ( Deckweiß) + rot
gelb + blau
gelb + blau + rot

Bist du auch ein Zauberer?
 

HelenaSofie

Mitglied
Geschichte zum Vorlesen und Mitmachen
für Kinder ab 3 Jahren

Hündchen und die Ostereier

Katharina hat Eier ausgepustet für einen Osterstrauß.
Jetzt müssen sie noch bemalt werden.
Hündchen läuft aufgeregt hin und her.
Zum ersten Mal darf er Eier anmalen.
Wann ist es endlich soweit?
Katharina deckt den Tisch mit Zeitung ab und legt drei ausgeblasene Eier, Pinsel, Wasserfarben und lange Holzstäbchen darauf.
Ein Glas mit Wasser zum Pinsel reinigen stellt sie daneben.
Es kann losgehen.
Aber erst noch die Malschürze anziehen.
Hündchen steckt das erste Ei auf ein Holzstäbchen.
Mit welcher Farbe soll er anfangen?
Katharina hat seine Lieblingsfarben ausgesucht:
weiß- wie der Schnee
rot- wie die reifen Kirschen
gelb- wie die Sonne
blau- wie der Himmel

Hündchen malt das erste Ei weiß wie der Schnee.
Es ist aber kaum anders als vorher.
Denn es war ja schon vorher weiß.
"Ich male es lieber rot", denkt er.
Mit kräftigen Pinselstrichen malt er rote Farbe über die weiße.
Aber was ist das?
Das ist kein Rot.
Das wird ja rosa Schweinchenfarbe!
Hündchen staunt und überlegt:
"Bin ich ein Zauberer?"

Das zweite Ei will er gelb anmalen wie die Sonne.
Herrlich leuchtet es.
"Zur Sonne muss ich aber noch den Himmel malen", denkt er.
Mit kräftigen Pinselstrichen malt er etwas blaue Farbe über die gelbe.
Aber was ist das?
Das ist kein blauer Himmel.
Das wird ja grün wie das Gras auf der Wiese.
Hündchen überlegt:
"Habe ich wieder gezaubert?"

Das dritte Ei will er in Schokofarbe anmalen.
Er hat aber keine braune Farbe.
Kann er die vielleicht auch zaubern?

Zuerst malt er das Ei gelb an.
Dann malt er mit kräftigen Pinselstrichen die blaue Farbe darüber.
Du weißt schon, was passiert.
Zuletzt pinselt er noch die rote Farbe darüber.
Was ist?
Beinahe rutscht ihm das Herz vor Schreck in die Hose.
Das Ei ist schokobraun.

Vor Freude läuft er um den Tisch und ruft immer wieder:
"Ich kann zaubern!"
Dann sagt ganz stolz zu Katharina:
"Ich bin ein Zauberer.
Ich bin ein Farbenverzauberer."

Katharina lacht.


Glaubst du, dass Hündchen wirklich zaubern kann?
Prüfe es einmal nach. Vielleicht kannst du es auch.
Nimm drei ausgepustete Eier und male wie Hündchen die Eier mit Wasserfarben an.
Achte darauf, dass die erste Farbe noch feucht ist, wenn du die zweite aufträgst.
Folgende Farben hat er benutzt:
weiß ( Deckweiß) + rot
gelb + blau
gelb + blau + rot

Bist du auch ein Zauberer?
 

Josi

Mitglied
Liebe HelenaSofie,

von Deiner Geschichte können die Kinder wieder lernen,
Farben mischen, basteln und ein Miteinander, das gefällt mir so an Deinen Geschichten.
Am liebsten möchte ich gleich den Omni auf den Tisch setzen, ein Kind holen und Ostereier bemalen.

Ganz liebe Grüße
von Josi
 

HelenaSofie

Mitglied
Hallo Josi,

Du nennst "Farben mischen, basteln und ein Miteinander". Ja, genau das ist es, was ich mir bei dieser Geschichte vorgestellt habe.
Herzlichen Dank und liebe Grüße

HelenaSofie
 

Oben Unten