ich berichte

3,70 Stern(e) 3 Bewertungen

HerbertH

Mitglied
ich berichte

es kanzlerinnt wieder
niemand wendet auf autobahnen
niemand energetisch

braunkohle tagebaut weiter
CO2 steigt auch preislich himmelan
ebenso kern- und polschmelze

niedergeschlagenheitsrisiko
bei 98%


ich berichte

es sterben im tv

im abendprogramm
wieder 5 mehr als gestern krimiweise

dazu 2% der weltweit sekündlich massakrierten
in 10 minuten nachrichten

als auserwählte


ich berichte

nahrung:
aktien von junkfoodproduzenten steigen

preise übergewicht hungertote überdüngung
durst antibiotikaresistenzen

ebenso oder rascher


ich berichtige

dank der neuen regierung
sind alle probleme gelöst

bis auf wenige tretminen


das wetter

....
 

ameise

Mitglied
Aber, wir lassen uns doch nicht entmutigen. Oder ;-)

LG
ameise

P.S. Originelles Stück :)
Finde die Wortschöpfungen und deren Verästelung sehr
gelungen.
 

ameise

Mitglied
Ein wichtiger Nachtrag:

Mir ist klar, dass es vielen auf der Erde nicht so gut geht, vor allem auch in der Weihnachtszeit. Denke, dass es wichtig ist, in Gedichten Eindrücke und Empfindungen zu äußern bzw. Stellung zu beziehen... zu all dem BULLSHIT auf der Bühne der Politik.

LG
ameise
 

AllAN GAP

Mitglied
Hallo Herbert,

interessant umgesetzt. Es bringt Lebendigkeit in Themen, welche ungern angepackt werden. Wachrütteln und bescheid sagen ist ein guter Weg, auf dem Weg zur Mitgestaltung. Danke dafür.

Gruß vom GAP
 

HerbertH

Mitglied
Hallo Ameise, hallo GAP,

freut mich, dass Euch dieses politische Gedicht zusagt. Lyrik kann nur ein Spiegel sein, der Schlaglichter auf Missstände wirft.

Liebe Grüße

Herbert
 

Oben Unten