Ins Wasser (Haiku)

3,50 Stern(e) 2 Bewertungen
G

Gelöschtes Mitglied 14616

Gast
Satzzeichen gehören eigentlich nur ausnahmsweise zu einem Haiku. Diese stören mich hier.

Mit dem Text als Haiku kann ich nicht viel anfangen. Haiku ist Beobachtung, Realität. "Das Eis schmilzt" kann hier logischerweise nur im übertragenen Sinn gemeint sein. Haiku/Senryu übermittelt so etwas aber nicht "verpackt", sondern direkt.

Ist für mich kein Haiku. Für Andere vielleicht (bin schon gespannt! ;-)).
 
G

Gelöschtes Mitglied 20370

Gast
Auch die Voranstellung der Satzergänzung ('eigentlich': die Zigarette fällt ins Wasser) weist auf einen übertragenen Sinn hin. Gleich zwei solcher Sinnträger überfordern ein Haiku massiv. Im Grunde ist alles sehr schnell gesagt: Ich brauche keine Zigarette(n) mehr, weil ich mit dem Rauchen aufgehört habe! Wo aber bleibt der Nachhall? Selbst im Nichtraucherabteil fände man ihn nicht ...
Immerhin hat der Autor einen gefälligen Spannungsbogen gefunden: Wasser - Eis. Solche Spannungsbögen sind einem Haiku durchaus zuträglich.

Ähnlich wie Cellist will es mir nicht gelingen, in diesem Text ein Haiku zu erkennen.

Schönen Gruß von
Dyrk
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Satzzeichen gehören eigentlich nur ausnahmsweise zu einem Haiku. Diese stören mich hier.

Mit dem Text als Haiku kann ich nicht viel anfangen. Haiku ist Beobachtung, Realität. "Das Eis schmilzt" kann hier logischerweise nur im übertragenen Sinn gemeint sein. Haiku/Senryu übermittelt so etwas aber nicht "verpackt", sondern direkt.
...
Danke für die Hinweise.
Es ist wörtlich gemeint. Der Beitrag zur Klimaänderung mag winzig sein, er ist aber vorhanden.
Die ins Wasser fallende Zigarette ist oft vorhanden.

Ich hätte es auch mit Wiese, Haltestelle und vielen anderen Stellen benennen können.

Im Gras
liegen Kippen
das Eis schmilzt

---

Das Auto rast
über die Autobahn
Das Eis schmilzt

---

Ich habe das Eis schmelzen gesehen.
In Island zum Beispiel.
 
Zuletzt bearbeitet:


Oben Unten