Ja dann! / Für Kinder

5,00 Stern(e) 1 Stimme

molly

Mitglied
Ja , dann! Gedicht für Kinder (Aktuelle Version)

Wenn ich einmal fliegen kann,
flieg ich über unser Dach,
flieg hinunter bis zum Bach,
kühle meine heißen Füße,
schicke dir die besten Grüße.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
fliege ich zum Tannenwipfel
und danach zum höchsten Gipfel,
spüre Wind und Haut und Haar
auf der Reise wunderbar.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
fliege ich zu deinem Haus,
lock dich aus dem Zimmer raus,
nehme deine kleine Hand,
flieg mit dir zum Zauberland.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!
 
Zuletzt bearbeitet:

anbas

Mitglied
Hallo Monika,

ach ja - das Fliegen ... soifz ...

Mir gefällt das Gedicht. Metrisch gibt es nur eine Stelle "zu beanstanden":
hol dich aus deinem Zimmer raus,
Außer hier beginnst Du überall mit einer betonten Silbe. Nur hier muss die zweite Silbe betont werden, damit die Metrik passt (z.B. "hol dich aus [blue]dem[/blue] Zimmer raus"). Da findest Du sicherlich noch eine Lösung - oder übernimmst meinen Vorschlag ;).
Vielleicht findest Du ja auch noch einen Weg, das doppelte "dich" in dieser und der folgenden Zeile zu verhindern.

Liebe Grüße

Andreas
 

molly

Mitglied
Hi Andreas,
danke. Schau mal
hol dich aus deinem Zimmer raus,
nehme [strike]dich fest bei der [/strike]deine kleine Hand,

würde das passen?

Liebe Grüße
Monika
 

molly

Mitglied
Ja , dann! Gedicht für Kinder

Wenn ich einmal fliegen kann,
flieg ich über unser Dach,
flieg hinunter bis zum Bach.
schick von dort dir viele Grüße
kühle meine heißen Füße.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
fliege ich zum höchsten Gipfel
und danach zum Tannenwipfel,
spür den Wind auf Haut, im Haar,
wäre das nicht wunderbar?
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
fliege ich zu deinem Haus,
hol dich aus dem Zimmer raus,
nehme deine kleine Hand,
flieg mit dir zum Märchenland.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!
 

wüstenrose

Mitglied
Hi molly,

hier steuere ich ein paar Anregungen bei - vielleicht mit der Absicht, den Zauber, der aus deinen Worten spricht, noch ein bisschen zu vertiefen.
Was ich noch sagen wollte: Dieser naiv-zarte Blickwinkel gefällt mir!
lg wüstenrose

Wenn ich einmal fliegen kann,
flieg ich über unser Dach,
flieg hinunter bis zum Bach[blue],
kühle meine schweren Füße,
schicke dir die besten Grüße.[/blue]
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
[blue]fliege ich zum Tannenwipfel
und danach zum höchsten Gipfel,
spüre Wind und Haut und Haar
auf der Reise[/blue] wunderbar.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
fliege ich zu deinem Haus,
[blue]lock[/blue] dich aus dem Zimmer raus,
nehme deine kleine Hand,
flieg mit dir [blue]ins Zauber[/blue]land.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!
 

molly

Mitglied
Hi, wüstenrose,

wunderbar, ganz herzlichen Dank. Ich werde das morgen überarbeiten.

Liebe Grüße und gutes Nächtle

molly
 

molly

Mitglied
Ja , dann! Gedicht für Kinder

Wenn ich einmal fliegen kann,
flieg ich über unser Dach,
flieg hinunter bis zum Bach,
kühle meine heißen Füße,
schicke dir die besten Grüße.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
fliege ich zum Tannenwipfel
und danach zum höchsten Gipfel,
spüre Wind und Haut und Haar
auf der Reise wunderbar.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!

Wenn ich einmal fliegen kann,
fliege ich zu deinem Haus,
lock dich aus dem Zimmer raus,
nehme deine kleine Hand,
flieg mit dir zum Zauberland.
Wenn ich einmal fliegen kann,
ja dann!
 

Mondnein

Mitglied
Wunderbar, ein echter Molly!
Es ist eine gute Form der Steigerung, wie Du in der dritten Strophe ins persönliche "du" übergehst.

Toll!
 

Oben Unten