• Liebe Forenmitglieder,

    das Redaktionsteam sucht Verstärkung. Einige von uns wollen nach vielen Jahren emsiger Sorge für ein gepflegtes Lupen-Leben in die Lupen-Rente gehen, anderen wird schlichtweg die Zeit für dieses Ehrenamt knapp. Deshalb suchen wir Nachwuchs.

    Interesse? Mehr Infos finden sich hier.

Jochbeinpochballadesker Wadenkrampfblues mit Schlussinfarkt

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Walther

Mitglied
Jochbeinpochballadesker Wadenkrampfblues mit Schlussinfarkt


Beim Frühstück kam das Jochbeinpochen,
Das Wadenschmerzen zum Erweichen,
Das Saurer-Magen-Stechen-Kochen:
Ich sah die Stress-Symptome schleichen,

Und wie sie meinen Kopf erreichten,
War mir der ganze Mut entwichen.
Mein Schreck war keiner von den leichten,
So wie die Stress-Symptome schlichen,

Als wollten sie zum Schluss erreichen,
Mich ganz im Weltschmerz einzulochen.
Ich ging erstmal, mich aus zu seichen,
Fast hätte ich dabei erbrochen:

Mir ging es schlecht, zum Herzerweichen.
Gar mancher ist am Stress verblichen,
Der Friedhof liegt still voller Leichen,
Aus denen alle Geister wichen,

Weil früh am Tag, mit Jochbeinpochen,
Ein Wadenkrampf das Herz erreichte.
Das Ganze kam bloß vom Malochen:
Mein Spiegel zeigt, wie ich erbleichte.
 
O

orlando

Gast
Darf ich raten, lieber Walther?

All diese Symptome traten kurz vor oder nach der Vollendung deiner Anthologie auf, gell?
Vieles kommt mir recht bekannt vor ...

Des Trostes volle Grüße
orlando
 

Walther

Mitglied
Moin Orlando,

derdiedas herausgeber/in ist ein armes und bedauerungswürdiges wesen, das nach der herausgabe der herausgabe meist um geld und zeit ärmer und um viele erfahrungen reicher geworden ist, die man niemandem empfehlen sollte. wer also herausgeber/in werden will, sollte diesen berufswunsch ernsthaft prüfen und einen seelenklempner aufsuchen, den ihnsiees auf fortgeschrittenen wahnsinn untersucht und ggfs behandelt.

ansonsten geht es mir aber (noch/wieder) gut.

danke fürs reinschauen. :D

Prosit Neujahr und lg W.
 

Oben Unten