Kampfstern Poetica - Sonett

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Walther

Mitglied
Kampfstern Poetica

Ein Freigeist ist er und ein Dichter: Frei
Wie Vögel schwingen die Gedankenkeime
Durch Zeit und Raum. Das Reale und Geheime
Des Weltgeschehens – auch die Liebelei –

Berichtet er im freien Vers: Bohei!
Auf dem Papier, schier endlos, ohne Reime,
Versandet alles ungelesen: Seime
Aus Nacht und Tag, die Liebesklitterei,

Das Alpgeschrei, und niemand findet’s schick!
Verzweifelt schießt er einen Limerick
Voll aus der Hüfte in den Poem-Äther.

Zurück kommt nur Geheul. Ein Attentäter!,
Schallt’s aus dem Lyrikdschungel, kein Poet:
Doch er kennt nix. Gleich folgt noch ein Sonett.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ja, eine schöne Erklärung nicht gewaltfreier Diskussion.

Statt des Degens wird die spitze Zunge geschwungen.

"Seim" kannte ich nicht, hatte es schon mal gehört, aber nicht in diesem Zusammenhang.

Duden: klebrige, zähe Flüssigkeit

Die Frage: Passt hier "versandet" als Bild?

Oder wäre "gären" oder Ähnliches nicht besser? Wobei ich nicht das Wort meine.

Viele Grüße von Bernd

und dass es nicht versanden oder verschleimen möge.
 

Walther

Mitglied
Ja, eine schöne Erklärung nicht gewaltfreier Diskussion.

Statt des Degens wird die spitze Zunge geschwungen.

"Seim" kannte ich nicht, hatte es schon mal gehört, aber nicht in diesem Zusammenhang.

Duden: klebrige, zähe Flüssigkeit

Die Frage: Passt hier "versandet" als Bild?

Oder wäre "gären" oder Ähnliches nicht besser? Wobei ich nicht das Wort meine.

Viele Grüße von Bernd

und dass es nicht versanden oder verschleimen möge.
Lieber Bernd,
der dichter giert - wie wir alle aus eigener erfahrung einräumen könnten - nach aufmerksamkeit. am ende greift er tief ins waffenarsenal.
danke fürs lesen und vorm versinken bewahren.
lg W.
PS: bei seim wird auf das wort honigseim rekurriert. schau hier: Wörterbuch Lutherbibel - da steckt eine menge bezug dahinter. nimm den sand, der verrinnt, die stadt, die versandet. aber du kennst mich ja ein wenig.

Ein echter Kämpfer. Eigentlich müsste er auch noch ein Hai-
ku bringen. ;)
Schöne Grüße,
Didi
hi didi,
wird gemacht - wenn das hirn die rechte windung äh wendung schafft.
danke dir für kommi und wertung!
lg W.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, Walther, das hatte ich schonmal gehört: "Honigseim", leider im Gedicht nicht erkannt. Danke für den Hinweis.
 

Oben Unten