kantig

4,00 Stern(e) 1 Stimme

HerbertH

Mitglied
kantig

zehen reißen furchen in die zeit
kopfunter steht mann im himmel
und blut singt in den verengenden
adern in der stirn die
sich rötet im abendlicht

über irren bergen voller furcht
vor der erstbegehung jener kante
die sich in der senkrechten
weitet dem blick enthüllt
voller aussichten in tiefe

abgründe quellen auf in die stille
heulender winde im anziehenden
ausblick schaffen sie es bis hoch
am gipfel kreuzigt ein blick
städter voller abenteuer lust
 

Oben Unten