Kastanien III - Sonett

5,00 Stern(e) 1 Stimme

Walther

Mitglied
Kastanien III


Als Kinder bauten sie gern Schiffchen oder Männer
Aus diesen brauen runden Früchten, die sie fanden,
Wenn sie sie suchten. Wo die großen Bäume standen,
Da waren Kinder. Durch die Blätter kickten Kenner,

Die Kapseln flogen, brachen auf; ein lautes Schreien,
Ein Freudenkreischen und auch manches Streiten:
Das wilde Treiben würde Freuden vorbereiten:
Da mitzutun, den Steifsten konnte es befreien.

Der Mann tat mit und mischte sich schnell unters Tollen,
Gesicht gerötet und die Brille schief gestellt vor Augen,
Ging er, laut lachend, mit den Wilden in die Vollen,

Als wollte er vergeßne Jugend nochmals in sich saugen:
Vielleicht hat er das Leichte nacherleben wollen,
Doch dazu würde selbst das Glück des Spiels kaum taugen.
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Walther,

S3Z2 und S4Z1 sind siebenhebig...

Inhaltlich kann ich die Kindheitserinnerungen gut nachvollziehen.

Herzliche Grüße

Herbert
 

Walther

Mitglied
Kastanien III


Als Kinder bauten sie gern Schiffchen oder Männer
Aus diesen brauen runden Früchten, die sie fanden,
Wenn sie sie suchten. Wo die großen Bäume standen,
Da waren Kinder. Durch die Blätter kickten Kenner,

Die Kapseln flogen, brachen auf; ein lautes Schreien,
Ein Freudenkreischen und auch manches Streiten:
Das wilde Treiben würde Freuden vorbereiten:
Da mitzutun, den Steifsten konnte es befreien.

Der Mann tat mit und mischte sich schnell unters Tollen,
Gesicht gerötet und die Brille schief vor Augen,
Ging er, laut lachend, mit den Wilden in die Vollen,

Als wollte er vergeßne Jugend nochmals in sich saugen:
Vielleicht hat er das Leichte nacherleben wollen,
Doch dazu würde selbst das Glück des Spiels kaum taugen.
 

Walther

Mitglied
Kastanien III


Als Kinder bauten sie gern Schiffchen oder Männer
Aus diesen brauen runden Früchten, die sie fanden,
Wenn sie sie suchten. Wo die großen Bäume standen,
Da waren Kinder. Durch die Blätter kickten Kenner,

Die Kapseln flogen, brachen auf; ein lautes Schreien,
Ein Freudenkreischen und auch manches Streiten:
Das wilde Treiben würde Freuden vorbereiten:
Da mitzutun, den Steifsten konnte es befreien.

Der Mann tat mit und mischte sich schnell unters Tollen,
Gesicht gerötet und die Brille schief vor Augen,
Ging er, laut lachend, mit den Wilden in die Vollen,

Als wollte er die Jugend nochmals in sich saugen:
Vielleicht hat er das Leichte nacherleben wollen,
Doch dazu würde selbst das Glück des Spiels kaum taugen.
 

Walther

Mitglied
Hi Herbert,

vielen lieben dank für den hinweis. beide probleme sind ausgebaut. man wird betriebsblind, das ist es gut, wenn jemand ein auge draufwirft ...

lg W.
 

Tula

Mitglied
Hallo Walther

Ein sehr romantischer Rückblick auf die Kastanienzeit. Als DDR-Knirpse sammelten wir die tagelang und säckeweise und bekamen dafür aus unserer damaligen Sicht sogar recht gutes Geld.
Heute in der Fremde darf ich sie geröstet essen, natürlich Eßkastanien.

Gern gelesen.

LG
Tula
 

Walther

Mitglied
Hi Tula,
kastaniengedichte sind etwas aus dem herbst, ich liebe diese früchte sehr. es freut mich, dich angerührt zu haben mit diesen erinnerungen.
lg W.
 

Oben Unten