Kirschen

3,30 Stern(e) 4 Bewertungen

Franzi

Mitglied
Hallo, chacaturian :D,

bei deiner sehr verdichteten Aussage bin ich nicht ganz sicher, ob ich sie richtig verstanden habe. Ggfs. würde ich vielleicht, speziell in Strophe 2, für ein wenig mehr Melodie sorgen, damit die schwere Kost etwas 'poetischer' klingt. Aber vielleicht (wahrscheinlich) willst du das auch gar nicht, weil zuviel Poesie der Aussage im Wege steht? :eek:

LG, Franzi :)
 

chachaturian

Mitglied
Ja, darf darf ruhig ein wenig kantiger sein. Ich spiele ein wenig mit den Dingen und kann es nicht lassen, die ernsthaften Sachen anzudeuten.
 

Franzi

Mitglied
Ist ja auch in Ordnung. Wäre ja ätzend, wenn alle den gleichen Stil hätten.
Glaubst du eigentlich, dass unsere privatsenderverdummte und geschmacksverstärkerabhängige Gesellschaft, die doch brav alles schluckt und alles hinnimmt, überhaupt noch zu einer Revolution fähig wäre?
Die Leute wissen, dass Rauchen Krebs macht, und päffkern weiter (und wenn die Schachtel 15,- Euro kostet)...
Die Leute wissen, dass der Klimawandel kaum noch stoppen ist, aber alles, was dazu beigetragen hat, wird fleißig weitergemacht ...
Die Leute wissen, dass auf der Erde nicht so viele Menschen an Hunger sterben müssten, aber produzieren fein weiter ihre fetten Sonntagsbraten, und wenn sie auch vorher an BSE krepieren ...
... Schulsystem, Gesundheitssystem, Energiewirtschaft etc. pp.
Wo ist der Wille, etwas zu ändern ("... da kann man nix machen, die machen eh, was sie wollen ..."), alle sind so bequem ...
LG, Franzi
 
T

Thys

Gast
Der Mensch (an sich) ist grard mal so intelligent, dass er erst zu Änderungen fähig/willig ist, wenn er schon mit Höchstgeschwindigkeit in absehbarer Zeit gegen die Wand krachen wird oder gezwungenermaßen, wenn er schon dagegen gekracht ist. Traurig aber wahr.
 

Franzi

Mitglied
... dann zähle ich mich nicht zu 'dem Menschen' ... :D
... rauche nicht, treibe Sport, bin Vegetarier und m.E. kein Konsumäffchen ... :)) (Aber sonst habe ich auch Fehler ... :( ) Franzi
 
T

Thys

Gast
Der Mensch (an sich) meint die Menschheit als Gesamtheit. Sozusagen als System Mensch.

Systemverhalten != Komponentenverhalten

Deine Aussage widerspricht somit nicht meiner.
 
T

Thys

Gast
Doch Franzi, gehörst Du. Genau so wie ich (leider). Ohne System Mensch wärst Du nicht und wirst Du (und Deine Nachkommen) nicht mehr lange sein. Dass Du nicht jeden Unsinn mitmachst/mitmachen musst, steht auf einem anderen Blatt.
 
T

Thys

Gast
... man sollte sich vor fatalen und irrigen Umkehrschlüssen hüten.

Änderungen gehen immer? meist/oft von Minderheiten aus, ergo verursacht jede Minderheit zwangsläufig immer? meist/oft eine weitreichende Änderung.

Tut mir leid Franzi :( Vielleicht wird nix draus... ;)
 

Franzi

Mitglied
nöö, Thys, das ist mir jetzt zu desillusionierend. Ich träum weiter von grandiosen Veränderungen, und sehe mich auch schon heimlich als Mental-Agitator im Untergrund; z.B. in der Keimzelle Familie könnte man großartige Dinge bewegen, ich kann es jetzt alles gar nicht aufzählen, aber es würde Kreise ziehen ... In kleineren örtlichen Gemeinschaften sind oftmals Viele froh, wenn mal eine(r) daher kommt, der das macht, was sich keiner traut ... wo alle so gelangweilt sind ... Es muss einem nur wichtig genug sein ...
 
T

Thys

Gast
Stimmt schon. Ohne Leithammel (positiv gemeint) sind viele aus der Lethargie nicht rauszukriegen. Aber selbst, wenn sie sich zum hinterher trotten entschlossen haben, verliert sich das Tempo ganz schnell, wenn Eigeninitiative droht oder übermäßiger Einsatz, der der Bequemlichkeit zu wider läuft.
So lange der Bauch voll ist, bewegt man sich nicht so gerne.
Aber ich find's gut, dass es hier und da doch immer wieder Leithammel gibt.
 
T

Thys

Gast
Ja, aber wenn er erst leer ist, ist's schon fast zu spät. Halbwegs intelligentes Handeln würde nicht warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist (Bauch leer und was man damit sonst noch bildlich alles verknüpfen kann), sondern würde schon etwas vorausschauender handeln, damit es erst gar nicht dazu kommt. Aber ich denke, ich brauche Dich nicht zu bekehren...
 

Franzi

Mitglied
... aber immer wieder dran erinnern ... stell dir mal vor (z.B.), wieviel Energie ich verschwende, weil ich meinen lahmen PC lieber gleich anlasse ...
Eigentlich müsste zunächst das ganze Arbeitsleben auf den natürlichen Biorhythmus ausgerichtet werden ... wir sollten konsequenterweise auch keine Flugreisen buchen, die nur der sog. Unterhaltung dienen, ach, das würde jetzt ausufern ... es sollten endlich mal andere Fahrzeugantriebe auf den Markt kommen, und unsere Kleidung ist zu bunt ... und die Weihnachtsbeleuchtung, das Schnickschnack-food, die Verpackungsindustrie, das exquisite Fruchtangebot aus fernen Ländern, das Thema wird jetzt endlos, vielleicht sollten wir darüber woanders diskutieren ... es wäre sicher interessant:
was tust du z.B. höchstpersönlich?
 
T

Thys

Gast
Oh ja, könnte man viel drüber diskutieren. Mach einen
Thread auf. Was ich persönlich tue? Die Frage wurde mir
hier schon mal gestellt, vor nicht allzu langer Zeit.
Guckst Du hier
 

Oben Unten