Klang in Rot

3,00 Stern(e) 1 Stimme

Sidgrani

Mitglied
Hallo Bernd,

ich sehe sie förmlich marschieren, bedrückend.

Aus den Füßen in den Kot,
Auf die harten Pflastersteine
Über [blue]in[/blue] und [blue]auf[/blue] stolpere ich ein wenig. Auch der Kot passt mir nicht so recht ins Bild.

LG Sidgrani
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, Sidgrani,
danke für die Kritik.
Zeitlich und räumlich sind es verschiedene Bilder. Es soll die Verbreitung zeigen, nicht gleiche Stelle und gleichen Ort.

https://www.duden.de/rechtschreibung/Kot Duden:
(veraltend) aufgeweichte Erde, schlammiger Schmutz auf einem Weg oder einer Straße
Du watest im Kot, das Blut tritt in den Kot.
Und es bedeckt die Pflastersteine. Es tropft auf die Pflastersteine (wo kein Kot ist.)

Passt das nicht? Oder ist die Wendung schon unbekannt?

Viele Grüße von Bernd
 
T

Trainee

Gast
Hallo Bernd,
ich fände

Viel zu enge Schuhe drücken.
[blue]An [/blue]den Füßen in den Kot,
Auf die harten Pflastersteine,
Tropft das Blut
.

auch dienlicher. Und das an sich schon sehr klangreiche Gedicht klänge aus meiner Sicht noche einen Tic besser.
Gut wäre es aber mit Sicherheit, ein drittes au! irgendwo anders zu platzieren ... (vielleicht "auf den Kot", dafür "aus den harten Pflastersteinen"?)

Viel zu enge Schuhe drücken
An den Füßen auf den Kot,
Aus den harten Pflastersteinen
Tropft das Blut
Liebe Grüße
Trainee
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke, Trainee, ich prüfe es.
Ich werde aber die Großschreibung am Versanfang auflösen.
Das verringert die Vagheit etwas.

Für die anderen Änderungen brauche ich etwas länger.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Augen blicken,
Köpfe nicken,
viel zu enge Schuhe drücken.

Aus den Füßen in den Kot,
auf die harten Pflastersteine,
tropft das Blut.

In den dicken roten Meeren
Waten Leute mit Gewehren.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Augen blicken,
Köpfe nicken,
viel zu enge Schuhe drücken.

Aus den Füßen in den Kot,
auf die harten Pflastersteine,
tropft das Blut.

In den dicken roten Meeren
waten Leute mit Gewehren.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Augen blicken,
Köpfe nicken,
viel zu enge Schuhe drücken.

Aus den Füßen in den Kot
und auf harte Pflastersteine,
tropft das Blut.

In den dicken roten Meeren
waten Leute mit Gewehren.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ich habe Vers 4 - 6 jetzt so geändert:

Aus den Füßen in den Kot
und auf dunkle Pflastersteine,
tropft das Blut.

Damit entfällt die schöne klangliche Parallelität, aber das Bild wird klarer.

Durch die Teilung in drei Strophen wird auch eine zeitliche Entwicklung deutlicher.

Das fehlende "au" fehlt mir aber am Versanfang.

Aus den Füßen in den Kot,
auch auf dunkle Pflastersteine,
tropft das Blut.

PS:
An den Füßen in den Kot,
Auf die harten Pflastersteine,
Tropft das Blut.

Das verstehe ich nicht ganz.
"Von den Füßen tropft das Blut in den Kot (=üblen Matsch)." ist klar, aber "An den Füßen tropft das Blut in den Kot." erscheint mir nicht zu passen.
"An den Füßen rinnt Blut" oder "rinnen Blutstropfen" ist dagegen verständlich.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Augen blicken,
Köpfe nicken,
viel zu enge Schuhe drücken.

Aus den Füßen in den Kot
und auf dunkle Pflastersteine,
tropft das Blut.

In den dicken roten Meeren
waten Leute mit Gewehren.
 
T

Trainee

Gast
Hallo Bernd,
ich verstehe mittlerweile das Vorherige auch nicht mehr. :D
Hat vielleicht etwas mit sächsischen Besonderheiten zu tun ...

Die jetzige Version erscheint mir schlüssig und verständlich.

Trainee
 


Oben Unten