Kleiner 15/30-Blocker

Anni_

Mitglied
„Fünfzehn nur in dreißig Tagen?
Wie soll‘n wir das bloß ertragen?“

Mehr geht nun mal nicht - auch wenn einem da plötzlich noch so eine KLEINIGKEIT auf der Seele brennt; etwas, das aus der Feder raus müsste, damit sie nicht zu tropfen beginnt? Für solche literarische „Notfälle“ erstelle ich einmal diesen „15/30-Blocker“. Fühle auch du dich eingeladen ihn fröhlich zu beschreiben mit deinen wertvollen, nie überflüssigen Gedanken; dem was an anderer Stelle aber eben manchmal den eigentlich ja sehr sinnvollen Rahmen der Leselupe sprengen würde.
Doch auch hier gilt:

„Bitte wahrt die Sitte
und setzt auf Maß und Mitte,
damit man Spaß beim Lesen hat
hier in uns‘rer Schreibwerkstatt...“
;)

Jetzt geht’s los...

GANZ IN WEISS
(Gedicht)


Vielleicht begegnen wir uns wieder?

Vielleicht gibt es für uns ein Glück?

Vielleicht kniest du aus Liebe nieder?

Vielleicht kehrst du ja doch zurück?



Eventuell seh‘n wir uns einmal?

Eventuell beim Essen gehen?

Eventuell wär‘s dir nicht egal?

Eventuell wölltest’ mich sehen?



Möglicherweise spielten Geigen?

Möglicherweise wärst du frei?

Möglicherweise würd‘st du‘s zeigen?

Möglicherweise blieb‘s dabei?



Gegeb’nenfalls könntest du lieben?

Gegeb‘nenfalls sogar auch mich?

Gegeb’nenfalls mich nicht wegschieben?

Gegeb’nenfalls küsst‘ ich dann dich?



Wahrscheinlich wäre es für immer?

Wahrscheinlich nicht nur eine Nacht?

Wahrscheinlich trennten wir uns nimmer?

Wahrscheinlich nähm‘n wir uns in Acht?



Im allerbesten Falle willst du?

Im allerbesten Falle mich?

Im allerbesten Falle hierzu?

Im allerbesten Fall ich dich?



Im allerbesten Fall wahrscheinlich

gegeb’nenfalls möglicherweis‘

eventuell vielleicht nicht heimlich,

sondern noch einmal ganz in Weiß?
 

Oben Unten